Auffrischungsseminar für Alumni des "Informations- und Medienrechts"

Bei strahlendem Sonnenschein und der einsetzenden Marillenblüte versammelten sich AbsolventInnen des Universitätslehrgangs "Informations- und Medienrecht" in der Wachau zu einem Auffrischungsseminar.

Das Auffrischungsseminar für Alumni findet seit dem ersten Durchgang 1999/2000 alle zwei Jahre in Spitz an der Donau statt. Dabei informieren die Vortragenden über die wesentlichsten Neuerungen und jüngste Rechtsprechung im Medien-, Telekommunikations-, Urheber- und Datenschutzrecht.

Lehrgangsleiter Nikolaus Forgó konnte mit den ReferentInnen und TeilnehmerInnen verschiedene Fragen diskutieren: Im Telekommunikationsrecht etwa die juristischen Feinheiten bei der Abschaffung der Roaminggebühren in der EU, im Medienrecht die Schwierigkeiten bei der Verfolgung beleidigender Postings im Internet, im Datenschutzrecht die Neuregelungen der Datenschutzgrundverordnung, im Urheberrecht die Vorgangsweise bei der Prüfung von Plagiaten.

Zentraler Tenor der zweitägigen Veranstaltung: Die Arbeit geht den JuristInnen nicht aus!


Weitere Informationen zum Masterprogramm: Informations- und Medienrecht"