Erste AbsolventInnen des Masterprogramms "Gerontologie und soziale Innovation"

Am 25. April 2017 fand für die ersten 11 AbsolventInnen des Masterprogramms "Gerontologie und soziale Innovation" die akademische Abschlussfeier statt. Den stimmungsvollen Rahmen bildete der große Festsaal der Universität Wien.

Die Abschlussfeier wurde durch Peter Lieberzeit, Studienpräses der Universität Wien, eröffnet, der in seiner Eröffnungsansprache die Wichtigkeit postgradualer Weiterbildungslehrgänge hervorhob. Der wissenschaftliche Leiter des Masterprogramms, Franz Kolland, unterstrich in seiner Ansprache die Verschiedenartigkeit des Alter(n)s und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten. Danach fand die feierliche Überreichung der Abschlussurkunden statt, die von Studienpräses Lieberzeit und Programmleiter Kolland gemeinsam vorgenommen wurde. Bei einem Sektempfang und geselliger Unterhaltung ging die akademische Abschlussfeier zu Ende.

Das Masterprogramm "Gerontologie und soziale Innovation" wird seit dem Sommersemester 2015 an der Universität Wien in Kooperation mit der FH Campus Wien angeboten. Die Weiterbildung vermittelt wissenschaftliche, praxisorientierte und interdisziplinäre Kenntnisse in den verschiednen Teilbereichen der Gerontologie und qualifiziert für Führungs- und gestalterische Aufgaben sowie zur Projektleitung am Schnittpunkt von Lebensalter, Generationen und Gesellschaft. Der nächste Durchgang wird im November 2017 starten und wartet mit einer neuen Struktur und neuen Inhalten auf.
 

Alle Details zum Masterprogramm: "Gerontologie und soziale Innovation"

Für laufende Informationen zum Masterprogramm und rund um das Thema Alter(n) schicken Sie bitte eine Nachricht mit dem Betreff "Mailingliste" an ulg.gerontologie@univie.ac.at

Fotocredit: Foto Sulzer