Erste AbsolventInnen des Universitätslehrgangs "Dolmetschen für Gerichte und Behörden"

Am 31. Januar 2018 fand für die ersten 15 AbsolventInnen des Universitätslehrgangs "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" die akademische Abschlussfeier statt. Den stimmungsvollen Rahmen bildete der kleine Festsaal der Universität Wien.

Eröffnet wurde die Abschlussfeier durch Vizerektorin Christa Schnabl. Die wissenschaftliche Leiterin Mira Kadric-Scheiber hob in Ihrer Festansprache die große Leistung der AbsolventInnen sowie ihre gesellschaftliche Bedeutung als DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen hervor. Die Ankündigung eines neuen Masterstudiums im Bereich Dolmetschen für Gerichte und Behörden löste viel Freude aus. Maria Wittmann-Tiwald, Präsidentin des Handelsgerichts Wien und Vorsitzende der Fachgruppe Grundrechte und interdisziplinärer Austausch in der Vereinigung Österreichischer Richterinnen und Richter betonte die wichtige Rolle von qualifizierten DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen in und vor gerichtlichen Verfahren. Danach fand die feierliche Überreichung der Abschlussurkunden statt, die von Vizerektorin Schnabl und der wissenschaftlichen Leiterin Mira Kadric gemeinsam vorgenommen wurde.

Weitere Informationen zum Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden"