"Von staatlicher Souveränität, grenzenlosen Datenflüssen und einem Clash of Legal Cultures: der Microsoft Warrant Case und seine Implikationen"

Zeit: Freitag, 12. Jänner 2018, ab 14 Uhr
Ort: Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien, Dachgeschoß

Der Absolventenverein IT-LAW, das Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht und der Universitätslehrgang für Informations- und Medienrecht laden herzlich zur nächsten Veranstaltung ein!

Thema: "Von staatlicher Souveränität, grenzenlosen Datenflüssen und einem Clash of Legal Cultures: der Microsoft Warrant Case und seine Implikationen"

14.00 Uhr: Begrüßungskaffee
14.30 Uhr: Key-note: Cornelia Kutterer, LL.M. (Senior Director, EU Government Affairs - Privacy & Digital Policies Corporate, External & Legal Affairs, Microsoft Brüssel)

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó statt:

TeilnehmerInnen:

  • Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel, Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Universität Salzburg
  • Univ.-Prof. Dr. Ursula Kriebaum, Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung, Universität Wien
  • RA Mag. Dr. Gerald Otto, LL.M., Vertreter von Mag. Seitlinger in EuGh, C-594/12 (Vorratsdatenspeicherungsrichtlinie)
  • Mag Max Schrems, Partei im Verfahren EuGh, C 362/14 (Facebook Ireland)
  • Mag. Michael Seitlinger, LL.M., Partei im Verfahren EuGh, C-594/12 (Vorratsdatenspeicherungsrichtlinie)

Die Veranstaltung ist kostenfrei und öffentlich zugänglich. Um Anmeldung unter ID-organisation@univie.ac.at wird gebeten.

Nähere Informationen zum Universitätslehrgang "Informations- und Medienrecht"

Location:
Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien, Dachgeschoß