Lifelong Learning Projekte

iCom - ein internationales Kooperationsprojekt

Projektlaufzeit: 2011-2014

Das Wissenstransferprojekt „Konstruktive Internationale Kommunikation im Kontext der Informations- und Kommunikationstechnologie“ (iCom) förderte zwischen 2011 und 2014 die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Österreich und der Tschechischen Republik. Durchgeführt wurde das Projekt von der Universität Wien als Lead Partnerin (vertreten durch die Fakultät für Informatik und das Postgraduate Center) und der Masaryk Universität Brünn.


iYOT - In Your Own Time

Projektlaufzeit: 2015 - 2017

Das Projekt "iYOT – In your own time" beschäftigte sich mit digital unterstützter Bildungsberatung in der Erwachsenbildung und Möglichkeiten des bedarfsgerechten Zugangs von Weiterbildungstudierenden zu Information und Beratung. Im Projekt wurden eine mobile App für Bildungsberatung, Leitlinien für mobile Bildungsberatung von Erwachsenen und eine Online-Plattform, auf der die Materialien als open access Ressourcen zur Verfügung gestellt wurden, entwickelt. Zudem wurde ein Training von BildungsberaterInnen zur Anwendung der App durchgeführt.


Qualifizierungsseminar im Bereich Service-Orientierter Architekturen

Projektlaufzeit: 2013

Im März 2013 startete das Postgraduate Center gemeinsam mit der Fakultät für Informatik und in Kooperation mit fünf Projektpartnern ein Qualifizierungsseminar im Bereich service-orientierter Architekturen. Unterstützt durch eine Projektförderung der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)wurden Klein- und Mittelbetrieben (KMU) im Bereich Software-Entwicklung die Möglichkeit zur Höherqualifizierung in den Bereichen Services, service-basierte Geschäftsprozesse und Cloud-Computing geboten.


Sirus Projekt

Projektlaufzeit: 2009-2011

Das Projekt "Shaping Inclusive and Responsive University Strategies" unterstützt Universitäten bei der Entwicklung und Implementierung institutioneller Strategien für Lifefong Learning. Insgesamt wurden 29 Universitäten aus 18 Ländern für eine Beteiligung am Projekt ausgewählt. Die Universität Wien ist als einzige österreichische Universität in das Projekt eingebunden.