Projektlaufzeit: Jänner 2016 - Dezember 2018 

Das HE4u2-Projekt ist ein Projekt des Europäischen Weiterbildungsnetzwerks EUCEN zur Förderung der Diversität der Lernenden in der universitären Weiterbildung und schult einerseits Lehrende in Fragen der Diversität und unterstützt diese andererseits konkret dabei, Diversität in ihre Curricula zu integrieren. Wie kann der interkulturelle Dialog unter Studierenden und Lehrenden in der universitären Weiterbildung gefördert werden und Universitäten auf die steigende Anzahl von MigrantInnen in der Erst- und Weiterbildung reagieren?

Im Projekt entsteht ein Curriculum für Lehrende sowie Unterrichtsmaterialien mit good practice Beispielen.

Partneruniversitäten: EUCEN (BE), University Catholique Louvain (BE), National University of Ireland Maynooth (IRL), University of Turku (FI), Aristoteles University of Thessaloniki (GR), University of Porto (PT), Universität Mainz (DE)

Projektschwerpunkt "Didaktik und Diversität"

Im Sommersemester 2017 legt das HE4u2-Projekt einen Fokus auf "Didaktik und Diversität" und bietet eine vierteilige Veranstaltungsreihe zu dem Thema an. 

Mit ihren berufsbezogenen, oftmals interdisziplinären und international orientierten Angeboten richtet sich die universitäre Weiterbildung an eine heterogene Personengruppe. Studierende des Postgraduate Center treten in unterschiedlichen Lebensphasen mit der Universität in Kontakt, sprechen eine Vielzahl von Sprachen und verfügen über vielfältige kulturelle Hintergründe. Wie diesem Umstand didaktisch Rechnung getragen werden kann, steht im Zentrum des "Didaktik und Diversität"-Semesters. Das Angebot umfasst Input zu neuen Lehrmethoden, Austausch mit anderen Lehrenden in der universitären Weiterbildung und Reflexion über konkrete Problemstellungen im Unterricht.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Lehrende in der universitären Weiterbildung. Anmeldungen sind bis 15. Februar bei Agnes Raschauer möglich. 

Weitere Informationen finden Sie im Semesterprogramm.