Mit der Veranstaltungsreihe "uniMind – University Extension" will die Universität Wien dazu beitragen, Österreich zu einer noch fortschrittlicheren Wissensgesellschaft mit nachhaltiger wirtschaftlicher Entwicklung, mehr und besseren Arbeitsplätzen und noch stärkerem sozialem Zusammenhalt zu entwickeln. Wir möchten Unternehmen und Organisationen anregen, lebensbegleitendes Lernen in ihre Unternehmenskultur zu integrieren, in den Dialog mit der Universität zu treten und sich über aktuelle Fragen aus Wissenschaft und Praxis auszutauschen.

 

Im Rahmen von uniMind finden zahlreiche Aktivitäten statt, zu denen Personen aus Unternehmen, öffentlichen Institutionen sowie Interessensvertretungen, WissenschaftlerInnen und fortgeschrittene Studierende herzlich eingeladen sind.

 Aktuelles

Veranstaltung

Am 21. November 2017 findet die uniMind-Jahresveranstaltung zum Thema "Veränderung" statt. Die Keynote hält Univ.-Prof. Markus Peschl. Infos & Anmeldung

uniMind|Publikation

In der Reihe "University-Society-Industry" erschien der sechste Band zum Thema "Veränderung. Der Wandel als Konstante unserer Zeit" (herausgegeben von Nino Tomaschek und Dario Unterdorfer). Details und Bestellmöglichkeiten

uniMind

"Die Universität Wien nimmt in Österreich eine wichtige soziale Verantwortung wahr und ist bestrebt das gewonnene Wissen in die Gesellschaft hinauszutragen. Durch die Vernetzung mit der regionalen Wirtschaft, öffentlichen Institutionen und anderen Bildungseinrichtungen können neue Erkenntnisse generiert werden." Priv.-Doz. Dr. Nino Tomaschek, Leiter des Postgraduate Center

Auszeichnung

"University Meets Industry" wurde von der UNESCO als UN-Dekaden-Projekt "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgt für Projekte, die einen Beitrag zur Profilierung einer nachhaltigen Bildungsarbeit leisten und dabei alle drei Nachhaltigkeitsdimensionen – Ökonomie, Ökologie und Soziales – gemeinsam berücksichtigen.

Alle Details zur Presseaussendung

Radiokolleg

unimind auf Ö1: Ö1 stellt in der Sendereihe "Radiokolleg" das Projekt "University Meets Industry" als gelungenes Beispiel offener Lehrformate vor: der Radiobeitrag zum Nachhören