Modul 3 - Katastrophenvermeidung und -vorsorge (18 ECTS)

Modulziele:

  • Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses für das System der Risikoprävention im Katastrophenmanagement.
  • Präsentation der Grundlage des Modells des integralen Risikokreislaufs.
  • Erläuterung und Diskussion der besonderen Bedeutung der Risikoprävention, inklusive der Katastrophenvermeidung und -vorsorge.

Kernkompetenzen/Learning Outcomes:

Die Studierenden kennen ...

  • technische, sozioökonomische und rechtspolitische Grundlagen der Risikobewertung, des Risikomanagements und des Risk Governance.
  • einen systemwissenschaftlichen und systematischen Überblick über Strategien, Prozesse und Maßnahmen der Risikoprävention und Katastrophenvorsorge.
  • die Anwendung des vermittelten Wissens sowohl auf natürliche als auch auf technische und soziale Risiken, verdeutlicht anhand von Fallbeispielen.
  • ihre eigenen Kompetenzen im Umgang mit Risiken und der Entwicklung von Risikomanagementplänen (-konzepten) in ausgewählten Teilbereichen, aufbauend auf dem vermittelten Grundlagenwissen.
  • das gesamte Spektrum des vermittelten Grundlagen- und Methodenwissens und können dieses im Rahmen einer praktischen Übung auf einen ausgewählten Risikokomplex anwenden.