Modul 6 - Exkursion (6 ECTS)

Modulziele:

  • Vertiefung der im Laufe des Studiums erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten bei den Exkursionen, die sowohl als Inlands- als auch Auslandsexkursion geführt werden können.
  • Fragestellungen sollen verstärkt in Hinblick auf den Untersuchungsraum bearbeitet werden, wobei eine Auseinandersetzung mit den dortigen Gegebenheiten sowie die Vernetzung der Region in übergeordnete Räume oder Strukturen zentral sind.
  • Präsentation aktueller Forschungsfragen und Umsetzungen der Risikoprävention und des Katastrophenmanagements an einem konkreten Regionalbeispiel.
  • Verbindung der bisher im Studium vermittelten Forschungs- und Analyseperspektiven vor Ort "am konkreten Objekt".
  • Fachlicher Austausch mit Experten vor Ort wird angestrebt, um lokale Kenntnisse zu vertiefen und überregionale Einordnungen zu erleichtern.

Kernkompetenzen/Learning Outcomes:

Die Studierenden erlangen ...

  • die Fähigkeit zu Transferleistungen im Rahmen eines abstrakten und strukturierendem Hintergrundwissens.
  • die Disposition (Fähigkeit und Bereitschaft) zum Umgang mit Unwägbarkeiten und interinstitutionellen Interferenzen.
  • kommunikative und soziale Kompetenzen (Diskursfähigkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit).
  • eine Belastungsfähigkeit.
  • die Disposition (Fähigkeit und Bereitschaft) zum Einlassen auf das "Fremde" und die Bereitschaft zur Reflexion und Revision vorwissenschaftlicher Vorstellungen von Risikoprävention und Katastrophenmanagement.