Modul 4 - Living City

Workload in Stunden: 75
ECTS: 3
Unterrichtseinheiten: 30

Zeit: Donnerstag, 11. Jänner 2017  (17.00 - 21.00 Uhr)
Ort: tba

Zeit: Freitag, 12. Jänner 2017 (09.00 - 19.45 Uhr)
Ort: tba

Zeit: Samstag, 13. Jänner 2017 (09.00 - 18.00 Uhr)
Ort: Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Konferenzraum, 4. Stock, NIG, Universitätsstraße 7, 1010 Wien

Die Lehrveranstaltungsorte werden in den nächsten Wochen an dieser Stelle bekannt gegeben.

Kompetenzen

In diesem Modul werden detaillierte Kenntnisse zur Durchführung der aktuellsten Erscheinungsformen des Kulturlebens (u.a. innovative Stadt, Community Engagement, Soziale Inklusion und Festivals) erarbeitet.
Die Teilnehmenden werden mit Kultur-und Sozialprojekten als Teil von Urban Planning, Social Inclusion und Resistance Art bekanntgemacht und gefordert. Anhand von Szenarien in europäischen Städten werden nachhaltige und/oder dramatische Veränderungskonzepte diskutiert und entworfen. Community Art in das Stadtbild und die Kulturszene einzubauen, wird geübt, Soziale Inklusion als notwendiger Teil der Kulturprojekte definiert und angedacht. Die Teilnehmenden lernen, das gesellschaftliche Umfeld und die Kulturlandschaft als Gesamtheit zu begreifen, zu erleben und in Zukunft mitzugestalten.
Ein Teil des Moduls findet in Form von begleiteten Exkursionen und Gesprächen sowie Orten der Sozial- und Kulturarbeit statt.

Inhalte und Themenschwerpunkte

  • Kultur im Umbruch
  • Städtische Prozesse hervorrufen, steuern, integrieren
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Planen großdimensionierter Projekte
  • Erfinden und Entwickeln neuer Formate
  • Erkennen und Antizipieren von Trends
  • Formate wie Festivals, Museum, Stadtprojekte