Im Wintersemester 2013/14 (Modul Wirtschaft) geht es um den "neuen Extraktivismus" in Lateinamerika. Die aktuellen Debatten und Entwicklungstendenzen werden aus einer multidimensionalen Perspektive und in historischem Rahmen betrachtet und diskutiert. Dadurch werden Spezifika des derzeitigen Modells, aber auch Kontinuitäten sichtbar gemacht. Es werden die unterschiedlichen Ausgangsbedingungen und Besonderheiten des auf Rohstoffexport orientierten Entwicklungsmodells herausgearbeitet und in Verbindung mit (sub-)regionalen Integrationsszenarien und globalen Dynamiken analysiert. Schließlich werden die mit dem extraktiven Wirtschaftsmodell einhergehenden gesellschaftlichen Konfliktkonstellationen diskutiert. Im Vordergrund stehen die verteilungspolitischen, ökologischen und sozialen Implikationen, insbesondere für Frauen und indigene Völker.

Leitung: Karin Fischer, Susana Gauster, Johannes Jäger

  • Ringvorlesung mit Konversatorium WiSe 2013/14
    Die Ringvorlesung besteht aus Gastvorträgen von WissenschaftlerInnen aus Österreich und dem Ausland. Im anschließenden Konversatorium können die Inhalte mit den Vortragenden diskutiert und vertieft werden.
  • Fachseminare WiSe 2013/14
    Die beiden Fachseminare dienen der Vertiefung des Semesterthemas.
  • Integrativseminar WiSe 2013/14
    Das Integrativseminar dient der Vernetzung der Studierenden untereinander und der Kommunikation mit dem wissenschaftlichen Beirat un der Lehrgangsleitung.
  • Sprachpraktische Übungen WiSe 2013/14
    Die sprachpraktischen Übungen dienen der Perfektionierung der gewählten Erstsprache oder bieten die Gelegenheit, eine zweite Fachsprache der Lateinamerikanistik zu erlernen.
  • Wahlpflichtseminare WiSe 2013/14
    Wahlpflichtseminare sind von den Studierenden frei wählbar. Das Angebot besteht aus Lehrangeboten an Universitäten und eigenen Veranstaltungen des Österreichischen Lateinamerika-Instituts.
  • Projektseminar WiSe 2013/14
    Im Projektseminar werden praktische Anleitungen für die zu erstellende Masterthesis gegeben. Es bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre Arbeiten vorzustellen und sie mit anderen zu diskutieren.

Die politische Ökonomie des Rohstoffexports: Aktuelle Kontroversen über Wachstum und Entwicklung