Pflichtmodul 3: Dolmetschen

Lernziel ist die Entwicklung von Dolmetschtechniken und -strategien in thematisch unterschiedlichen Settings sowie in der Arbeit mit neuen Medien.

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden mit den Techniken des Dolmetschens und der Notizentechnik vertraut und weisen die nötigen Kenntnisse in Rollenverständnis und Berufsethik auf. Sie verfügen darüber hinaus über die Kompetenz und Bereitschaft zum Umgang mit schwierigen Kommunikationssituationen sowie über die Fähigkeit und Bereitschaft zur Reflexion und Revision über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg.

Lehrveranstaltung

ECTS*

UE (Übung) Dolmetschen im Asylverfahren 1

4

UE (Übung) Dolmetschen in polizeilichen und gerichtlichen Verfahren 1

4

UE (Übung) Dolmetschen im Gesundheits- und Bildungswesen 1

2

 

Unterrichtssprache: Deutsch unter Berücksichtigung der gewählten Sprachen.

* 1 ECTS entspricht dem Workload (Arbeitsaufwand) von 25 Echtstunden.

 

Lehrveranstaltungstypen:

VO - Vorlesung (nicht prüfungsimmanent)
UE - Übung (prüfungsimmanent)