Modul 4: Technikgestütztes Dolmetschen und neue Medien 2


Workload in Std

100

ECTS

4

UE

30 (Präsenz + virtual classroom)

Typ

Prüfungsimmanent

Prüfungsleistung

Positiver Abschluss der Lehrveranstaltungen (4 ECTS)

Kompetenzen

Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Moduls verfügen die TeilnehmerInnen über fachliche und metafachliche Kompetenzen, die sie als TeledolmetscherInnen in öffentlichen Einrichtungen benötigen. Sie beherrschen das Dolmetschen unter Verwendung neuer Medien in verschiedenen Settings.

Inhalte und Themenschwerpunkte

In diesem übungsintensiven Modul werden aufbauend auf die Module 2 und 3 das bisher erlernte Wissen zu Kommunikation und Translation sowie zu technischen Tools zusammengeführt und in ausgewählten Settings erprobt. Dabei wird unter besonderer Berücksichtigung der Fachspezifik, Textspezifik und Rollenspezifik gearbeitet.

In realen Beispielszenarien aus ausgewählten Arbeitsfeldern wird das Dolmetschen unter Technikeinsatz in allen Modi - simultan, konsekutiv, SimKons und Flüsterdolmetschen - systematisch geübt, insbesondere folgende Teilkompetenzen berücksichtigend:

  • Sprache - Kultur - Diskurs
  • Sprache - Fachsprache - Terminologie
  • Dolmetschstrategien - Dolmetschtechniken
  • Interaktionstypen - Interventionsstrategien
  • Rollen(äqui)distanz

Die Arbeit erfolgt in sprachenpaarspezifischen Tandems und befähigt die TeilnehmerInnen, technikgestützte Fachkommunikation sprachspezifisch, fachspezifisch und situationsgerecht professionell zu vermitteln.