Inhalte und Ziele

Der Universitätslehrgang „Familienunternehmen und Vermögensplanung (LL.M.)“ bietet JuristInnen die Möglichkeit einer vertiefenden Weiterbildung und Spezialisierung am Schnittpunkt von Wirtschaft, Familie und Private Wealth Management.

Der Fokus des Universitätslehrganges richtet sich einerseits auf das national und international agierende (Familien-) Unternehmen als wesentlicher Pfeiler des Wirtschaftsstandortes Österreich sowie andererseits auf die Familie im weitesten Sinne. Spezifische Charakteristika und Querschnittsmaterien dieser Schwerpunktthemen sowie deren Verflechtungen miteinander werden anhand eines innovativen didaktischen Konzepts erarbeitet und vermittelt.

Im Sinne einer gesamthaften Betrachtung des "Lebenszyklus" eines Individuums bzw. eines Unternehmens sowie deren wechselseitiger Beziehungen wird der Bogen der interdisziplinären Wissensvermittlung von einer vorausschauenden Planung diverser rechtlicher Fragestellungen bis zu deren Lösung im Streitfall gespannt, was sich auch in der Vielfalt der Modulinhalte niederschlägt. Darüber hinaus soll insbesondere auf die Frage der Vermögensplanung eingegangen werden, um den Blick rechtlicher Problemlösung in interdisziplinären Fragestellungen zu schärfen und vernetztes Denken zu fördern.