Rückblicke

26 neue AbsolventInnen des Zertifikatskurses "Forum Kunstrecht"

Am 15. Jänner 2017 fand die Abschlussfeier des Zertifikatskurses "Forum Kunstrecht" in der Alten Kapelle am Campus der Universität Wien statt.
Insgesamt absolvierten in diesem Zyklus 26 TeilnehmerInnen aus dem Bereich der Kunsthistorie und Rechtswissenschaften erfolgreich das zweisemestrige, berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm.

Eröffnet wurde die Abschlussfeier durch Elke Gornik, stellvertretende Leiterin des Postgraduate Center, eine Ansprache hielt die wissenschaftliche Leiterin des Kurses Professor Gerte Reichelt und auch ein Referent des Kurses, Professor Kurt Siehr, verabschiedete das Publikum mit netten Worten.

In den vergangenen 6 Modul-Blöcken und während den rahmenbegleitenden Exkursionen erhielten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit mit höchst angesehenen ausländischen ExpertInnen aus dem Bereich Kunst und Recht in Dialog zu treten und das bestehende Wissen zu vertiefen und Neues zu erfahren.

Wir gratulieren allen AbsolventInnen sehr herzlich!

 


Rückblick: Erfolgreicher Start des Zertifikatskurses "Forum Kunstrecht"

Am 20. März 2015 startete zum ersten Mal der Zertifikatskurs "Forum Kunstrecht" unter der wissenschaftlichen Leitung von Gerte Reichelt an der Universität Wien.

Die Auftaktveranstaltung fand im Kunsthistorischen Museum Wien statt und erntete bei allen 22 Teilnehmerinnen eminenten Erfolg, vor allem durch die Anwesenheit internationaler Experten, wie u.a. dem Generalsekretär von UNIDROIT, Jose-Angelo Estrella-Faria und Kurt Siehr vom Max-Planck-Institut Hamburg.

Zur Übersicht


Fortsetzung des ZK Forum Kunstrecht im SS 2016

Rückblick: Unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. Gerte Reichelt startete der Zertifikatskurs im Sommersemester 2016 in den zweiten Zyklus.

Auch im laufenden Zyklus ist die Zusammensetzung der TeilnehmerInnen aus verschiedenen Bereichen der juristischen und kunsthistorischen Praxis bestimmt. Diese Vielfalt zeichnet sich durch qualitativ hochwertige Einbindung des Studierenden bei den thematischen Diskussionen.
Das erster Modul bot Inhalte im Themenbereich Kunstrecht Basics, das spannende Wochenendprogramm schloss mit einer Führung zum Thema "Kennerschaft und Stilkritik zu den Bildern Rembrandts" durch das KHM.

Das zweite Modul mit dem Schwerpunkt Kunstfälschung setzte im Auktionshaus im Kinsky fort, anschließend dem Rahmenprogramm wurden die TeilnehmerInnen im Schlossmuseum Linz empfangen und durch die Ausstellung "Österreichische Erzherzoginnen am Hof der Medici" geführt.

Im dritten Modul unter dem Schwerpunkt Restitution und Provenienzforschung wurden wie in vorigen Modulen mehrere Fachvorträge von nationalen und internationalen ExpertInnen vor allem zu aktuellen Entwicklungen und Rechtsprechungen in den Mittelpunkt gesetzt.

Zu einem Mehrwert der Veranstaltung gehören Exkursionen im In- und Ausland, die das Angebot ergänzen. Im ersten Semester hatten die Studierenden die Möglichkeit genutzt zum Symposium des UNIDROIT in Rom zu fahren, die Art Basel zu besuchen, eine der wichtigsten Kunstmessen für zeitgenössische Kunst, oder absolvierten Internationalen DissertantInnen Seminar in Wien.

Hier geht´s zum Fotonachbericht


Exkursion des Forum Kunstrecht zum IX. Heidelberger Kunstrechtstag

Seit Gründung des IFKUR besteht durch Frau Professor Reichelt, Vorstandsmitglied bei IFKUR, eine enge wissenschaftliche Kooperation zwischen Wien und Heidelberg. So lag es Nahe, diese für die Teilnehmer des Zertifikatskurses Forum Kunstrecht, nutzbar zu machen.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult Erik Jayme:

In seinem Vortrag "Atelierverkäufe und Werkstattbilder-Rechtsfragen des Kunsthandels-Betrachtungen zur Immendorf-Entscheidung des OLG Düsseldorf" erörterte Professor Jayme, nach einer kunsthistorischen Einführung, die urheberrechtlichen Aspekte, sowie die Probleme des Rechtsscheins beim Verkauf von Ateliersbildern.

Dr. Peter Mosimann:

Dr. Mosimann sprach über "Kunst im Recht". Er spezialisierte sich hierbei auf die verfahrensrechtlichen Herausforderungen mit denen "Kunstprozesse" im speziellen konfrontiert sind. Anhand von Fällen erzählte er, dass vor allem der Beweis seiner Rechte, für den Künstler von erheblicher Schwierigkeit ist.

Univ.-Prof. Dr. Gerte Reichelt:

Professor Reichelt vertiefte in ihrem Vortrag "20 Jahre UNIDROIT Konvention 1995- status quo und Ausblick" die Prinzipien der UNIDROIT Konvention. Nach der Erörterung der geschichtlichen Entwicklung der Konvention, sprach sie über die Prinzipien der Konvention. Nach der ausführlichen Darstellung dieser, gab sie noch einen Ausblick auf die aktuelle EU- Richtlinie, welche auch auf diesen Prinzipien aufbaut.

Prof. Sophie Lenski:

Professor Lenski erläuterte in ihrem Referat "Das neue Kulturgüterschutzgesetz in Deutschland" die vier Hauptaspekte, welche einer Neuregelung unterliegen. Sie erzählte, insbesondere aus verfassungsrechtlicher Sicht, über die Änderungen betreffend Abwanderungsschutz, der Einfuhr von ausländischem Kulturgut nach Deutschland, Kulturrückgabe und der Sorgfalts- und Aufzeichnungspflichten.

Prof. Dr. jur. Dr. h.c Werner Gephart, Dr. Dr. Grischka Petri,
Prof. Dr. Thomas Dreier:

Die Sprecher des Käte Hamburger Kollegs referierten über "Kunstrechtskulturen- Was die Künste vom Recht und das Recht von Künsten lernen kann", "Die Farben des Rechts" und "Bilder Werkzeuge des Rechts".
Im Zuge dieser Vorträge wurde dargestellt, dass Recht wie Religion, den Sinn hat kollektive Identität zu schaffen und das Recht wie Farbe originell und individuell sein kann. Weiters wurde die Bedeutung von Bildern für das Recht nähergebracht.

RA Felix Michl:

In diesem Vortrag "Limitierte Editionen in der Photographie" wurde, nach der Erläuterung der Entwicklung der Fotografie, anhand des Rechtsstreits Jonathan Sobel vs William Eggleston die Problematik der limitierten Auflage dargestellt. Insbesondere wurde auf die preislichen Auswirkungen der limitierten Auflage, auf die moderne Fotografie verwiesen.


Forum Kunstrecht im Palais Kinsky

Zur Eröffnung des 4. Moduls "Kunst und Ökonomie" wurden die TeilnehmerInnen des Zertifikatskurses Forum Kunstrecht ins Palais Kinsky eingeladen.
Besonders erfreulich war, dass die am Programm stehende spannende Vorträge in einer kunstvollen Atmosphäre vorgetragen wurden.

Hier geht´s zum Nachbericht.


Rückblick: Erfolgreicher Start des Zertifikatskurses "Forum Kunstrecht"

Am 20. März 2015 startete zum ersten Mal der Zertifikatskurs "Forum Kunstrecht" unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Gerte Reichelt an der Universität Wien.

Hier geht's zum Fotonachbericht