Inhalt und Ziele

Dieser LL.M. Universitätslehrgang bietet Jusabsolventen die Möglichkeit sich auf Themen des internationalen Rechts, Internationaler Organisationen, des internationalen Wirtschaftsrecht, internationaler Schiedgerichtsverfahren, Investitionsstreitbeilegungen, sowie auch Themen der Menschenrechte zu spezialisieren.

Studenten werden angeregt, sich mit den grundlegenden Strukturen, sowie spezifischen Themen in Theorie und Praxis des internationalen Rechts auseinanderzusetzen. Einer der Schwerpunkte des Programms richtet sich auf die Entwicklung eigenständiger Argumente und dem Erkennen von Zusammenhängen für wissenschaftliches Arbeiten.

Im Rahmen von vier Modulen (Fundamental Issues of International Law, International Economic Law, International Organizations, International Dispute Settlement) werden Kurse, praktische Übungen und Seminare angeboten, in denen die Studenten gefordert werden, Zusammenhänge von Theorie und Praxis zu erörtern und gleichzeitig aktuelle wirtschaftsrechtliche Fragen des Völkerrechts zu prüfen.

Weiters haben die Teilnehmer zahlreiche Möglichkeiten, an ergänzenden Veranstaltungen außerhalb des Lehrplans teilzunehmen.