"Digital Inclusion"

Zeit: Freitag, 4. März, 18.00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung

Digitale Ausgrenzung bedeutet auch gesellschaftlichen Ausschluss. Faktoren wie ein niedrigeres Einkommen, der Bildungsstatus, der Lebensmittelpunkt, die Sprache, kulturelle oder religiöse Aspekte, Alter, Geschlecht sowie verschiedene physische oder psychische Herausforderungen führen dazu, dass Menschen von digitalen Strukturen ausgeschlossen werden.

Der neue Zertifikatskurs "Digital Inclusion – durch Digitalisierung Teilhabe ermöglichen" hat zum Ziel, dass jede*r zur digitalen Gesellschaft und Wirtschaft beitragen und von ihr profitieren kann. Er richtet sich an Kulturvermittler*innen, Unternehmer*innen (wie IT-Entrepreneurs*, App-Entwickler*innen, Programmierer*innen) und Pädagog*innen in allen Bildungsstufen sowie in der Erwachsenenbildung sowie an Beschäftigte im öffentlichen Dienst (Ämter, Behörden, Verkehrsbetriebe u.a.). Der erstmalige Start ist im Wintersemester 2022 geplant.

Informieren Sie sich beim Infoabend zu den Inhalten und zum Aufbau des Zertifikatskurses. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Zertifikatskurs "Digital Inclusion"

© AdobeStock/Robert_Kneschke