Der Zertifikatskurs "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräfte mit Fluchthintergrund" wurde im Schuljahr 2017/18 erstmals an der Universität Wien angeboten. Der Zertifikatskurs richtet sich an Lehrpersonen mit Fluchterfahrung, die bereits einen Aufenthaltstitel haben (Asyl oder subsidärer Schutz) und über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen (mind. auf B2.2-Niveau).

Shortfacts

Abschluss
Zertifikat der Universität Wien
Dauer
2 Semester (Vollzeit)
Umfang
40 ECTS
Sprache
Deutsch
E-Mail

Vorstellung des Zertifikatskurses

3 Absolvent*innen erzählen


 Aktuelles

Auftaktveranstaltung

Dritter Durchgang erfolgreich gestartet

Dank der Unterstützung durch den WAFF, sowie weiterer Unterstützer*innen, konnte der dritte Durchgang im November 2019 erfolgreich starten. In zwei Semestern lernen die 26 Teilnehmer*innen nicht nur die "Allgemeinen bildungswissenschaftlichen Grundlagen", sondern absolvieren auch Praktika an Wiener Schulen im Ausmaß von 250 Stunden.
 
Bei der Auftaktveranstaltung am 27. März 2020 werden wir dies feiern. Neben Beiträgen von Vizerektorin Christa Schnabl und des wissenschaftlichen Kursleiters Gottfried Biewer, werden Vertreter*innen der eingebunden Organisationen und Unterstützer*innen die Teilnehmer*innen kennenlernen.
 
Wir wünschen den Teilnehmer*innen einen spannenden und lehrreichen Kurs sowie viel Erfolg!

 Rückblick

Veranstaltungsrückblick

Diskussionsveranstaltung "Barrieren reduzieren und Ressourcen nutzen"

Unter dem Titel "Barrieren reduzieren und Ressourcen nutzen. Perspektiven für Bildung im Kontext von Flucht und Migration" lud der Zertifikatskurs "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräfte mit Fluchthintergrund" gemeinsam mit dem Zertifikatskurs "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache unterrichten" am 4. Juni 2018 zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

Zum Fotonachbericht