Der Zertifikatskurs "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräfte mit Fluchthintergrund" wurde im Schuljahr 2017/18 erstmals an der Universität Wien angeboten. Der Zertifikatskurs richtet sich an Lehrpersonen mit Fluchterfahrung, die bereits einen Aufenthaltstitel haben (Asyl oder subsidärer Schutz) und über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen (mind. auf B2.2-Niveau).

Shortfacts

Abschluss
Zertifikat der Universität Wien
Dauer
2 Semester (Vollzeit)
Umfang
40 ECTS
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 2.400,- (gefördert, vorbehaltlich einer Finanzierung)
Start
voraussichtlich Oktober 2018
E-Mail

 Aktuelles

Spendenmöglichkeit

Bis jetzt konnte für einen zweiten Durchgang des Zertifikatskurses ein geringer Sockelbetrag der Kurskosten aus EU-Mitteln abgedeckt werden. Um eine komplette Finanzierung zu gewährleisten, erreichten uns bereits mehrere Spendenangebote. Die Universität Wien bemüht sich weiterhin um öffentliche Förderungen. Es zeichnet sich aber ab, dass der Kurs überwiegend aus privaten Spenden finanziert werden muss. Wir freuen uns deshalb über Ihre Spende:

Bankverbindung: Universität Wien
IBAN: AT43 3200 0003 0067 5447
BIC / SWIFT: RLNWATWW

Als Zahlungsgrund muss auf dem Überweisungsträger unbedingt "KU2510201" angegeben werden, damit das Geld eindeutig dem Kurs zugeordnet wird. Für Ihre Spende erhalten Sie eine Bestätigung, damit sie steuerlich für Sie absetzbar ist.

Wenn Sie als Privatperson spenden, erfolgt die Meldung der Spende an das Finanzamt durch die Universität Wien bis spätestens Ende Februar des Folgejahres. Für die Meldung wird Ihr Name laut Melderegister und Ihr Geburtsdatum benötigt. Falls Sie als Firma spenden wollen, stellt die Universität Wien eine Spendenbestätigung aus. In diesem Fall wird die Firmenbezeichnung einschließlich der Anschrift benötigt.

 Rückblick

Veranstaltungsrückblick

Unter dem Titel "Barrieren reduzieren und Ressourcen nutzen. Perspektiven für Bildung im Kontext von Flucht und Migration" lud der Zertifikatskurs "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräfte mit Fluchthintergrund" gemeinsam mit dem Zertifikatskurs "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache unterrichten" am 4. Juni 2018 zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

Zum Fotonachbericht