Module

Modul 1: Theoretische Grundlagen (G)

  • Paradigmen und Modelle für die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung

    • Grundlagen von Pädagogik und Andragogik
    • UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung
    • Konzepte von Integration bzw. Inklusion

  • Theoretische Grundlagen der Konduktiven Förderung

    • Komplexe Förderkonzepte
    • Medizinisch-therapeutische Grundlagen
    • Medizin und Sozialpädiatrie

      • Anatomie, Bewegungslehre
      • Neurologie
      • Orthopädie
      • Hilfsmittelversorgung

    • Psychologisch-pädagogische Grundlagen

      • Methodik und Didaktik des konduktiven Lernprozesses

 

Modul 2: Praktische Grundlagen (P)

  • Angewandte komplexe (Re-)Habilitation in der Praxis – Einführung
  • Theorie komplexer (Re-)Habilitation sowie
  • Praktische Anwendung & Handlungskonzepte komplexer (Re-)Habilitation am Beispiel Konduktiv Mehrfachtherapeutischer Förderung
  • Praxistransfer
  • Grundlagen und Strukturen in der Praxis

    • Zielerstellung, Dokumentation, konduktive Beobachtung
    • Programmgestaltung – Individualisierung und Adaptierungen
    • Peer- und Angehörigenarbeit

 

Modul 3: Arbeitsfeldspezifische Vertiefung (AV)

  • Arbeitsfeldspezifische Vertiefung und Besonderheiten

    • Alters- und zielgruppenspezifische Angebote über die Lebensspanne und für unterschiedlichen Unterstützungsbedarf
    • Verknüpfung komplexer Förderansätze und ergänzender Spezialangebote, wie zum Beispiel

      • Unterstützte Kommunikation
      • Sensorik
      • Basale Angebote bei komplexen Beeinträchtigungen
      • Inklusive und zielgruppenspezifische Angebote für Freizeit und Bewegung

 

Modul 4: Prozessbegleitende Wissensüberprüfung und Abschlussarbeit (WA)

  • Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens
  • Prozessbegleitende Wissensüberprüfung
  • Abschlussarbeit

 


Partnereinrichtungen für die Praxis