Ziele und Inhalte

Das Ziel dieses gemeinsam zwischen der Medizinischen Universität Wien und der Universität Wien eingerichteten Universitätslehrgangs "Professionelle Interaktion und Counseling" ist die Weiterentwicklung und Professionalisierung von Kommunikations- und Beratungskompetenzen. Der Lehrgang knüpft an bereits erworbene Kompetenzen in der Arbeit mit Menschen im gesundheitsrelevanten, psychosozialen, pädagogischen und wirtschaftlichen Feld an, um diese bestehenden Qualifikationen zu professionalisieren und zu ergänzen. Im Zuge des Masterprogramms spezialisieren Sie sich auf die Beratung in ausgewählten, ethisch anspruchsvollen und gesellschaftlich relevanten Themenfeldern. Neben wissenschaftlichen Auseinandersetzungen werden auch medizinische Aspekte in der Beratung "State-of-the-Art" vermittelt.

Anliegen ist die Weiterbildung praktischer Beratungsfähigkeit in spezialisierten Anwendungsbereichen entlang eines humanistisch- systemischen Beratungsansatzes. Durch eine forschungsgeleitete Lehre und wissenschaftsbasierte Reflexion auf die praktischen Tätigkeiten erwerben Sie gleichermaßen Handlungs- und Reflexionskompetenzen. Führende ExpertInnen aus der Wissenschaft und renommierte Vortragende aus der Praxis garantieren diese hochqualitative Weiterbildung im Beratungsbereich mit akademischen Abschluss.


Qualifikationsprofil

Sie sind in der Lage, aufbauend auf den allgemeinen Grundsätzen eines humanistisch-systemischen Beratungsansatzes in ihren Berufsfeldern Beratungskompetenzen einfließen zu lassen und herausfordernde Kommunikations- und Interaktionssituationen differenziert handzuhaben.

In den konkreten Anwendungsfeldern bedeutet dies, dass Sie:

  • schwierige Gesprächssituationen mit systemisch-humanistischer Beartungskopmetenz handhaben
  • Ihre erworbenen Kompetenzen in Mediationssituationen einsetzen
  • Ihre Soft Skills und Management-Kompetenzen verbessern
  • Macht-/Ohnmachtsfallen erkennen und professionell damit umgehen
  • Ethikboards im Klinikalltag beraten
  • kompetent MitarbeiterInnen führen und Konfliktsituationen in MitarbeiterInnengesprächen lösen
  • konflikthafte Zusammenarbeit in Teams verbessern können
  • mit Mikropolitik im Unternehmen professionell umgehen
  • Konflikte im Klassenraum mit psychosozialer Kompetenz handhaben
  • konflikthafte Elterngespräche professionell führen
  • sich von Konflikten abgrenzen können
  • bei interkulturellen Konflikten kompetent handeln und beraten