Die Gesamtkosten des psychotherapeutischen Fachspezifikums verteilen sich auf drei Module. 


Daraus ergeben sich folgende Kosten:

  • Zertifikatskurs € 3.300.-
  • Pflichtmodul am Verein APG.IPS, Forum oder VRP
    Pflichttheorie: ca. € 11.400.- (Richtwert: € 80.- pro Std.)
    Praktische Ausbildung: ca. € 900.- (Richtwert: € 15.- pro Std.)
    Selbsterfahrung: Einzel ca. € 5.600.-(Richtwert: € 80.- pro Std.) und Gruppe ca. € 1.700.- (Richtwert: € 15.- pro Std.)
  • Master-Upgrade € 7.400.-
  • Ausbildungsteil bis zur Eintragung als Psychotherapeut*in:
    Zertifikatskurs + Pflichtmodul: ca. € 22.000.- (Richtwert ist abhängig von der persönlichen Entwicklung sowie dem gewählten Verein)
  • Abschluss mit einem Master of Arts (Psychotherapie):
    Zertifikatskurs + Pflichtmodul + Master-upgrade: ca. € 29.400.-

Zwischensumme der gesamten Ausbildungskosten: ca. € 29.400.-

 

  • Einnahmen: ca. € 18.000.- (siehe Erläuterungen unten)

Gesamtsumme: ca. 3.060.-

 

Zur Erläuterung:
Einige Angaben sind mit "cirka" versehen. Dies bedeutet, dass es hier kleine Unterschiede innerhalb der beiden Ausbildungsvereine oder z.B. auch je nach gewählten Lehrtherapeut*innen gibt. Die Gesamtkosten hängen aber auch immer von individuellen Entscheidungen ab, die Sie bezüglich der fachspezifischen Ausbildung treffen. So ist beispielsweise eine Lehrtherapie auch nicht zwingend nach einer bestimmten Stundenanzahl zu Ende, sondern wird im gemeinsamen Einvernehmen mit den Lehrtherapeut*innen beendet.

Der Besuch von vertiefenden Seminaren in den jeweiligen Ausbildungseinrichtungen wird empfohlen. Je nachdem, welche Veranstaltungen Sie besuchen, können diese kostenfrei oder aber auch mit Kosten verbunden sein. Da dies der individuellen Entscheidung überlassen ist, wurden in der Aufstellung keine Kosten hierfür berücksichtigt.

Abschließend ist auch zu erwähnen, dass Sie nach dem 4. Semester den Status "in Ausbildung unter Supervision" erlangen können und damit berechtigt sind, eigenständige psychotherapeutische Tätigkeit unter Supervision auszuüben. Sofern Sie dies in einer eigenen Praxis tun, werden Sie auch bereits erste Einnahmen erwirtschaften. Wir haben diese Einnahmen mit einem Richtwert von € 30.- (netto) bei insgesamt 600 Stunden praktischer Tätigkeit unter Supervision angenommen haben.