HOPP-Alumni-Abend: "Die Sicht der Krankenkassen auf die Psychotherapie: Entwicklungen, Aufgaben, Erwartungen"

Datum: Do, 21.02.2019, 18:00-20:15
Ort: HOPP-Seminarraum 1 - Währingerstraße 63/17, 1090 Wien
Vortragende: Hon. Prof. DDr. Andrea Fleischmann
Zur Anmeldung: Link

Am 10. Alumni-Abend unseres Universitätslehrganges am Do, 21.02.2019, 18:00-20:15 hielt Hon. Prof. DDr. Andrea Fleischmann, tätig in der Wiener Gebietskrankenkasse, Abteilung Vertragspartnerverhandlung, einen Vortrag zum Thema: Die Sicht der Krankenkassen auf die Psychotherapie: Entwicklungen, Aufgaben, Erwartungen.

Seit 1991 ist Psychotherapie als Pflichtleistung der sozialen Krankenversicherung in Österreich gesetzlich verankert. Der vom Gesetzgeber als Grundlage für die Regelung der Beziehungen zwischen Krankenversicherungsträgern und PsychotherapeutInnen vorgesehene Gesamtvertrag ist bis heute nicht realisiert. Psychische Erkrankungen und von diesen Betroffene unterliegen immer noch der Stigmatisierung durch die Gesellschaft.

Anhand einer exemplarischen Darstellung möglicher Ursachen und Gründe für das herrschende divergente Verhältnis zwischen Krankenversicherungsträgern und PsychotherapeutInnen wurden Chancen für die Zukunft und ein mögliches besseres Miteinander im Sinne der PatientInnen erörtert.

Zur Person: Hon. Prof. DDr. Andrea Fleischmann

  • Studien der Rechtswissenschaften und Philosophie in Wien
  • Tätig in der Wiener Gebietskrankenkasse, Abteilung Vertragspartnerverhandlung Schwerpunktbereiche: Psychotherapie, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, psychologische Diagnostik.
  • Stellvertretende Leitung der Arbeitsgruppe zum Gesundheitsziel 9 - Psychische Gesundheit
  • Lehrbeauftragte der Sigmund Freud Privatuniversität/Psychotherapiewissenschaft