Masterarbeit und Masterprüfung (Defensio)

Masterarbeit

Der Umfang der Masterarbeit beträgt 16 ECTS und dient dem Nachweis der Befähigung, wissenschaftliche Themen selbstständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten.  Dabei sind folgende Vorgaben zu beachten:

  • Die Masterarbeit ist so zu wählen, dass für die Studierende oder den Studierenden die Bearbeitung innerhalb von sechs Monaten möglich und zumutbar ist
  • Das Thema der Masterarbeit ist aus einem der Pflichtmodule zu entnehmen. Trifft dies nicht zu, ist eine Abstimmung mit der Lehrgangsleitung erforderlich.

Im Rahmen des Modul 8 wird das "Privatissimum" im 3. Semester angeboten. Innerhalb dessen werden Sie dazu angeleitet, ihre Masterthesis zu verfassen, sowie diese mit Ihrem Betreuer/ Ihrer Betreuerin und dem Lehrgangsleiter Univ.-Prof. Dr. Thomas Glade zu besprechen. Weiters werden in der Gruppe Diskussionen zum eigenen Thema angeregt, um den Entwicklunsprozess im Laufe der Masterthesis zu fördern.

Für die Betreuung der Masterthesis kann aus einem Pool des ReferentInnen-Teams frei gewählt werden. Der Antrag für die Masterthesis muss im 3. Semester bis zum 15. November des jeweiligen Jahres erfolgen, um zeitgerecht abschließen zu können.


Masterprüfung

Nach positiver Benotung der Masterarbeit ist eine Masterprüfung, auch Defensio genannt, abzuhalten. Die Voraussetzung hierzu ist die positive Absolvierung aller Pflichtmodule und positive Benotung der Masterarbeit. Die Defensio besteht aus einer mündlichen Verteidigung der Masterthesis und einer Befragung des wissenschaftlichen Umfelds Ihres Themas. Benotet wird die Defensio durch die Prüfungskommission (Lehrgangsleitung, Betreuer oder Betreuerin und ein weiteres Mitglied des Lehrkörpers). Die Masterprüfung hat einen Umfang von 1 ECTS.

Die Defensio der Masterprüfung ist kommissionell und somit öffentlich zugänglich. Gerne können Sie (mit vorheriger Absprache) bei den Prüfungen zuschauen.