Ziel der Exkursion ist die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt in einer bestimmten österreichischen Region beim Wandern zu erkunden und botanisch zu analysieren. Tägliche 1000-1400 Höhenmeter sind einzukalkulieren, nach den meist ganztägigen Wanderungen ist ein abendlicher Seminarprogramm vorgesehen. Die abendliche Disskusionsrunde erstreckt sich von der Wiederholung der gesehenen Arten bis hin zu verschiedenen Themen der arzneilichen Nutzung von biologischem Material.

Anforderungen: Ausdauer, Trittsicherheit und sehr gutes Schuhwerk unbedingt erforderlich!

Termin: 1.-8. Juli 2017

Ort: Rauris, Salzburger Land, Österreich

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 40

Kosten:
Teilnahmebeitrag: Eur 570,--
Für ÖPhG-/ÖGPhyt-Mitglieder: Eur 540,--
+ Aufenthaltskosten

Leitung:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Johannes Saukel (Dept. f. Pharmakognosie d. Universität Wien )
Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Glasl-Tazreiter (Dept. f. Pharmakognosie d. Universität Wien)

Lesen Sie den Nachbericht aus dem Jahr 2016!