Praktische Inhalte

Der praktische Teil sollte begleitend zum theoretischen Teil absolviert werden. Er setzt sich zusammen aus:

1. Einzel- und/oder Gruppenselbsterfahrung

Für einen Abschluss des Propädeutikums sind 50 Einheiten (1 Einheit = 50 Minuten) Selbsterfahrung erforderlich. Ob Sie sich für ein Einzel- oder ein Gruppensetting entscheiden, ist Ihnen überlassen, hier gibt es keine weiteren Vorgaben. Auch eine Kombination aus Einzel- und Gruppenselbsterfahrung ist möglich.

Als Voraussetzung für die Anrechnung der Selbsterfahrung gilt, dass diese von einer in der PsychotherapeutInnenliste eingetragenen PsychotherapeutIn durchgeführt wurde, und dass die PsychotherapeutIn über eine Zusatzbezeichnung verfügt, also ein in Österreich anerkanntes psychotherapeutisches Fachspezifikum abgeschlossen hat.

Die Selbsterfahrung sollte in Form eines kontinuierlichen Prozesses bei maximal zwei PsychotherapeutInnen stattfinden. Es darf dafür keine Kostenbeteiligung durch eine Krankenkasse in Anspruch genommen werden. In Österreich können Sie mit einem Durschnittspreis von 80€ / Einheit für das Einzelsetting und einem Durschnittspreis von 10-15€ / Einheit für das Gruppensetting rechnen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir ersuchen Sie darum, für den Nachweis Ihres Praktikums folgendes Formular zu verwenden (bitte mit Unterschrift und Stempel abgeben):


2. Praktikum

Das Psychotherapiegesetz formuliert für das Praktikum folgende Vorgaben: Dieses muss sich dem

Umgang mit verhaltensgestörten oder leidenden Personen in einer im psychosozialen Feld bestehenden Einrichtung des Gesundheits- oder Sozialwesens unter fachlicher Anleitung und Aufsicht des Leiters dieser Einrichtung oder eines Stellvertreters in der Dauer von zumindest 480 Stunden (§3, Abs. 2, Z 2)

widmen. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bietet hierzu eine Liste mit anerkannten Einrichtungen. Diese ist unter einrichtungen.ehealth.gv.at abrufbar (im Feld "Ausbbildungsbereich"hierfür "PsychotherapeutInnen"auswählen und unter "Ausbildungsart" außerdem "PTH Propädeutische Praktika" angeben). Auf unserer Plattform Moodle finden Sie unter Aktuelles (Link) eine ausführliche Darstellung mehrerer Praktikumseinrichtungen in Wien.

Das Praktikum soll an maximal zwei verschiedenen Stellen absolviert werden.

Wir ersuchen Sie darum, für den Nachweis Ihres Praktikums folgendes Formular zu verwenden (bitte mit Unterschrift und Stempel abgeben):


3. Praktikumsbegleitende Einzel- oder Gruppensupervision

Ebenso müssen Sie zum Abschluss des Propädeutikums 20 Einheiten Supervision ableisten. Die Supervision muss sich auf das Praktikum beziehen und in derselben Zeit wie das Praktikum absolviert werden. Ausnahme ist die vor- und nachbereitende Supervision zu Famulaturen bei MedizinstudentInnen.

Ob Sie die Supervision im Einzelsetting oder in einer Gruppe ableisten, können Sie frei entscheiden. Über den HOPP wird jedes Semester eine Supervisionsgruppe organisiert. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Semesterbroschüre ober über die HOPP-Administration.

Auch für die Anrechnung der Supervision gilt, dass diese von einer in der PsychotherapeutInnenliste eingetragenen PsychotherapeutIn durchgeführt wurde - hier ist eine Zusatzbezeichnung nicht erforderlich. Supervision und Selbsterfahrung dürfen nicht bei derselben PsychotherapeutIn gemacht werden.

Wir ersuchen Sie darum, für den Nachweis Ihres Praktikums folgendes Formular zu verwenden (bitte mit Unterschrift und Stempel abgeben):