Zertifikatskurs "International Humanitarian Assistance"

Eine Anmeldung ist noch bis 30. November möglich!

 

Umfang: 15 ECTS über 2 Semester

Abschluss: Zertifikatsbestätigung und Zertifikatsurkunde

Kosten: €1.500.-

 

Der Zertifikatskurs „International Humanitarian Assistance“ soll vertiefende und ergänzende Kenntnisse und Fertigkeiten der humanitären Hilfe vermitteln. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erweitern Ihr Wissen mit Themen wie:

  • Internationales, europäisches und österreichisches Recht für Risikoprävention und Katastrophenmanagement
  • Nationalen (zBsp. Diakonie, Hilfswerk Austria, OEZA) und internationalen Akteure (zBsp. ECHO, Red Cross) der humanitären Hilfe.
  • Verschiedene angewandte Aspekte der humanitären Hilfe durch beispielhafte Analysen von Krisenfällen und internationalen, sowie österreichischen Einsätzen mit Schwerpunkt auf organisatorischen und logistischen Punkten.
  • Zusammenhänge zwischen politischen, ökonomischen und sozialen Faktoren in Krisen.
  • Anwendung der Grundlagen internationaler Katastrophenlogistik.
  • Mechanismen und Akteure humanitärer Einsätze anhand von (Fall-)Beispielen.
  • Grenzen und Möglichkeiten der humanitären Hilfe.

 

Inhalte werden in folgenden Lehrveranstaltungen vermittelt, die Modulbezeichnung bezieht sich auf die Module des Masterprogramms:

LehrveranstaltungECTSGeplant im*Typ
Aus Modul 3: Katastrophenvermeidung und -vorsorge
Strategisches, operatives und taktisches Katastrophenmanagement auf nationaler und internationaler Ebene212.01.-13.01.2018VO
Modelle und Steuerung der staatlichen Katastrophenvorsorge und Risk Governance408.02.-09.02.2018SE
Aus Modul 4: Katastrophenbewältigung und Wiederherstellung
European Civil Protection Mechanism321.02.-24.02.2018UE
Aus Modul 7a: Humanitäre Hilfe
Grundlagen der Katastrophenlogistik, Akteure und Missionen humanitärer Hilfe anhand von Fallbeispielen und Planspielen3noch nicht fixiertVU
Aus Modul 7e: Internationales und nationales Katastrophenrecht
Internationales, europäisches und österreichisches Recht für Risikoprävention und Katastrophenmanagement301.12.-02.12.2017VU

 *Änderungen vorbehalten

Die Kurse finden vorwiegend in Wien und Umgebung statt – vereinzelt aber auch in anderen Teilen Österreichs. Fragen Sie nach genaueren Details zu den Terminen oder Lehrveranstaltungsorten.

 

Voraussichtliche Lehrende innerhalb dieses Zertifikatskurses ab Herbst 2017 sind:

Michael Felfernig (BM.I.)

Siegfried Jachs (BM.I.)

Stefan Lampl (BMLVS)

Doris Hattenberger (Alpen-Adria Universität)

Piet Sellke (Dialogik) 

JETZT ANMELDEN!