Alumni & Karriere

In dieser Rubrik stellen wir AbsolventInnen und TeilnehmerInnen des Universitätslehrgangs vor. Einige Alumni sind sehr aktiv und organisieren nationale wie internationale Veranstaltungen rund um die "Philosophische Praxis" sowie betreiben Plattformen zum philosophischen Austausch.

Philosophische Praxis "Philo Royal"

Unsere Absolventin Bettina Lohse hat ihre eigenen Philosophische Praxis gegründet. Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen alles Gute.

Nähere Informationen unter "Philo Royal"


Philosophische Wanderungen

Philosophie und Wandern? Wie passt das zusammen? Das online Magazin bergwelten.com sprach mit Dr. Cornelia Bruell (AbsolventIn des Universitätslehrgangs Philosophischen Praxis), die über ihre Praxis PHILOSKOP Philosophische Wanderungen anbietet. Die Wege sollen nicht nur neue Wege in der Natur, sondern auch im Denken erschließen.

Lesen Sie das Interview auf: www.bergwelten.com


Dialog-Plattform – "Philsophische Brocken"

Petra Rabl, Absolventin des Universitätslehrgangs "Philosophische Praxis", führt im Rahmen des philo-praktischen Teils des Lehrgangs das Projekt "Philosophische Brocken" und begleitet die Gedanken von Menschen, die sich mit einer Philosophin austauschen möchten.

Weitere Informationen zur Plattform "Philosophische Brocken"


Kreis akademisch philosophischer PraktikerInnen

Die AbsolventInnen des Universitätslehrgangs "Philosophische Praxis" 2014-2016 haben sich zum Kreis akademisch philosophischer PraktikerInnen zusammengeschlossen. Der Verein dient der Vernetzung philosophischer PraktikerInnen in Österreich. Er stellt auch eine Plattform für Projekte und Angebote der Mitglieder dar. Kooperationspartner sind: die Gesellschaft für angewandte Philosophie (GAP), die Internationale Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP) und die Gesellschaft für Philosophie und Medizin (PhiloMedGes). 

Nähere Informationen unter: kapp-austria.com


Philosophische Wanderungen

Dr. Cornelia Bruell (PHILOSKOP), Absolventin des Universitätslehrgangs "Philosophische Praxis", veranstaltet eine Reihe von philosophischen Wanderungen – von den Hohen Tauern, über Hochstraß, bis ins Helenental –, die je mit unterschiedlichen philosophischen Schwerpunkten dem Reflektieren, dem Begegnen und dem Erkennen dienen sollen. 


Philosophieren an Schulen

Kai Kranner, Absolvent des Universitätslehrgangs "Philosophische Praxis", veranstaltet seit dem Schuljahr 2015/16, im Rahmen des Projektes "gesunde Schule", den Kurs "anders -denken", an Schulen in Niederösterreich. Im Zentrum steht das Philosophieren als natürliche Tätigkeit zu fördern, die den Kindern einen unvoreingenommenen, kritischen und selbstbewussten Blick auf die Welt eröffnet und über die Thematisierung existenzieller und moralischer Fragen Sinnorientierung und Wertebildung ermöglicht.

Nähere Informationen unter: www.denkspuren.com


Philosophie und Medizin

In der außerordentlichen Generalversammlung am 8. März 2016 wurde Dr. Marina Marcovich, Absolventin des Universitätslehrgangs "Philosophische Praxis", zur Präsidentin elect der Gesellschaft für Philosophie und Medizin gewählt. Ihre philosophisch-praktische Aufmerksamkeit gilt vor allem den Szenarien, die die technischen Fortschritte in der Medizin (z.B. in den Bereichen des human enhancement und der künstlichen Befruchtung) eröffnen, sowie den Veränderungen, die solche Entwicklungen in unserem Menschenbild und in Konzepten wie Gesundheit/Krankheit, natürlich/künstlich, usw. mit sich bringen.

Marina Marcovich war am Mo., 16.05.2016 auf Radio Orange zu hören: http://o94.at/radio/sendung/1367151/#feedbackform

Außerdem wird sie im Rahmen der Nacht der Philosophie (am 25. Mai) zusammen mit dem berühmten deutschen Philosophen Gernot Böhme eine öffentliche Diskussion zum Thema, "Sind wir  noch zu retten? Der Mensch als Auslaufmodell im technischen Zeitalter" im Philogreissler einleiten und gestalten:

http://www.philogreissler.at/veranstaltungen/

Philosophieren mit Kindern

Dr. Cornelia Bruell, Absolventin des Universitätslehrgangs "Philosophische Praxis", bietet seit Februar 2016 in Baden bei Wien Philosophieren mit Kindern an (PHILO KIDS). Hier geht es um den Erhalt der Kreativität des kindlichen Denkens, dem Erkennen des Werts kritischen Fragens und dem Ausbau dialogischer Kompetenz sowie der Empathiefähigkeit.