Modul 2: Linguistische Grundlagen und diagnostische Kompetenz

 

Inhalte

  • Linguistische Grundlagen
  • Grammatik, Grammatikunterricht
  • Spracherwerb, Sprachanalyse
  • Mehrsprachigkeit
  • Bildungssprache, Fach- und Berufssprache
  • Phonetik und Ausspracheschulung
  • Sprachstand/Diagnose
  • Testen und Bewerten, Testformate
  • Fehlerkorrektur, Fehlerkultur

 

Learning Outcomes

Die TN

  • kennen linguistische Grundbegriffe und bekommen Einblick in die aktuelle Spracherwerbsforschung.
  • können grammatikalische Phänomene anhand von authentischen Texten didaktisieren.
  • kennen Konzepte von Mehrsprachigkeit und können die Erstsprachen und weitere bereits erworbenen Sprachen ihrer Lernenden beim Erlernen der deutschen Sprache nutzbar machen.
  • kennen die Merkmale von Bildungssprache, Fach- und Berufssprache.
  • kennen Grundbegriffe der Phonetik und Phonologie, wichtige Ausspracheregeln des Deutschen sowie typische Herausforderungen von DeutschlernerInnen.
  • kennen Übungen für den Ausspracheunterricht und können diese zu lerngruppenadäquaten Unterrichtskonzepten anordnen und können LernerInnen bei der Lautproduktion mit geeigneten methodischen Mitteln unterstützen.
  • lernen gängige Sprachstandsverfahren und ihre Anwendung kennen.
  • lernen unterschiedliche gängige Testformate kennen und können für ihre Lernendengruppe Tests designen.
  • können Texte ihrer Lernenden korrigieren und bewerten.
  • reflektieren ihre Einstellung zu Fehlern im Spracherwerb, kennen unterschiedliche Arten von „corrective feedback“ und können diese anwenden.

     

    Modulleitung: Mag.a Nicola Kraml

     

    Studium der Anglistik und Germanistik an der Universität Wien und der University of Maryland, USA. Studium Deutsch als Fremdsprache, Bildungsmanagement. 2002 - 2004: Österreichlektorin an der University of Birmingham, Großbritannien. 2004-2015 Lektorin im Deutschlehrgang am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien, 2004 - 2007: Koordination von Sprachkursen an der VHS Wien, später Sprachreferentin der VHS Wien. Seit 2005: Tätigkeit als Aus- und Weiterbildnerin für Sprachlehrende. Seit 2013: Lektorin am Institut für Germanistik der Universität Wien (DaF). Seit Juli 2013: Leiterin vom Sprachenzentrum der Universität Wien

    Arbeitsschwerpunkte: LehrerInnenaus- und weiterbildung, Methodik und Didaktik des Fremdsprachenunterrichts