Offene Weiterbildung

Als größte Bildungs- und Forschungseinrichtung in Österreich nimmt die Universität Wien eine bedeutende Rolle in der Gesellschaft ein und ist bestrebt, den wechselseitigen Wissensaustausch zwischen Universität und Gesellschaft voranzutreiben. Das Postgraduate Center – als zentrale Einrichtung für Weiterbildung und Lifelong Learning an der Universität Wien – zeigt, dass universitäres Wissen nicht nur im Erststudium, sondern auch in einer berufsbegleitenden Weiterbildung in jeder Karrierephase nützlich sein kann.

Kostenlose Weiterbildung in offenen Lernformaten wird mit der Reihe "University Meets …" in Form von Vorträgen, Diskussionen bzw. Workshops mit der regionalen Wirtschaft, mit der Wiener Bevölkerung, mit Industriebetrieben oder mit NGOs gezielt gefördert. Das ist einer der Beiträge der Universität Wien zur Wissensgesellschaft, zur "third mission" und zum Gelingen von "Lifelong Learning".

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten? Hier gehts zur » Anmeldung


Aktuelles

"Wissen schafft Diskurs"

Wirtschafts-wachstum & Klimaschutz

Wie kann ein ökologischer Umbau der Wirtschaft gelingen, ohne soziale und wirtschaftliche Krisen zu riskieren? Diskutieren Sie mit uns heute ab 18.30  im Rahmen der uniMind-Jahresveranstaltung und feiern Sie mit uns 11 Jahre Wissensaustausch!

» Zum Livestream
» Infos & Anmeldung

Dialog für den Wandel

Umwelt, Klima, Bürger*innen-beteiligung

Wie denkt Österreich über Herausforderungen im Umweltbereich und Maßnahmen zum Klimaschutz? Werden Maßnahmen unterstützt? Und welche sozialen Milieus sind besonders relevant für die Umsetzung von Transformationsprozessen? "Dialog für den Wandel" hat nachgefragt.

Diskutieren Sie mit bei der kommenden Dialog für den Wandel Veranstaltung am 1. Dezember 2022.

» Infos & Anmeldung

Neuerscheinung

Sozialökologischer Wandel

Druckfrisch! Unter dem Titel "Transformationsgesellschaft. Visionen und Strategien für den sozialökologischen Wandel" ist der 11. Band der Reihe "University-Society-Industry" (herausgegeben von Judith Fritz und Nino Tomaschek) erschienen. Wir danken allen Autor*innen für ihren Beitrag!

» Details und Bestellmöglichkeiten