Zertifikatskurs "Risikoanalyse"

Ziel des Zertifikatskurses "Risikoanalyse" ist die Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses der natürlichen, technischen oder soziologischen Prozesse und ihrer möglichen Einwirkungen und Konsequenzen, sowie die Identifikation und Bewertung der entsprechenden Risiken.

Shortfacts

Abschluss
Zertifikatsbestätigung & -urkunde
Dauer
ca. 2 Semester
Umfang
15 ECTS
Studienplätze
limitiert
Sprache
Deutsch
Kosten
€ 2.100,-
Start
auf Anfrage


Der Zertifikatskurs gibt den Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen Überblick über Themen wie:

  • Terminologien, Glossare, Fachbegriffe, Strategien im Bereich der Risikoanalyse und dem Katastrophenmanagement.
  • Staatliche, nichtstaatliche, nationale und internationale Akteure und deren Aufgaben und Grundlagen.
  • Hintergründe der natürlichen, technischen, soziologischen und technischen Prozesse, die zu Katastrophen führen können.
  • Mögliche Einwirkungen und Konsequenzen, die zur Katastrophenentstehung beitragen können.
  • Anwendung des vermittelten Wissens sowohl auf natürliche als auch auf technische und soziale Risiken, verdeutlicht anhand von Fallbeispielen.
  • Sozioökonomische Komponenten und Hinterfragen der möglichen Auswirkungen.
  • Umgang mit Risiken und Entwicklung von Risikomanagementplänen und -konzepten in ausgewählten Teilbereichen, aufbauend auf dem vermittelten Grundlagenwissen.
  • Anwendung des gesamten Spektrums des vermittelten Grundlagen- und Methodenwissens auf einen ausgewählten Risikokomplex im Rahmen einer praktischen Übung.
  • Einblick in generelle Methoden zur Dokumentation und Evaluierung der Katastrophenereignisse.

In den Lehrveranstaltungen sind sowohl Studierende des Zertifikatskurses, als auch jene des Universitätslehrgangs anwesend. Details (genaue Uhrzeiten, Ort, Lehrveranstaltungsleiter, etc.) zum  Ablauf des Zertifikatskurses sind auf Anfrage, spätestens jedoch bei Zulassung zum Zertifikatskurs erhältlich.

KURSPLANECTSTYP
Einführung in die Risikoprävention und das Katastrophenmanagement 2VO
Naturgefahren2VU
Soziologische und sonstige Gefahren2VU
Technologische Gefahren2VU
Sozioökonomische Aspekte der Vulnerabilität und Resilienz2VU
Grundlagen der Risikobewertung und Szenarienanalyse2VO
Raumbezogene Risikoplanung und technisches Risikomanagement2VO
Abschlusspräsentation eines gewählten Themas aus dem Bereich Risikoanalyse1-

Die Lehrveranstaltungen finden vorwiegend in Wien und Umgebung statt – vereinzelt aber auch in anderen Teilen Österreichs. Die Unterkünfte werden bei Bedarf vom OeRISK organisiert, sind jedoch nicht in den Kurskosten enthalten.

Voraussichtliche Lehrende innerhalb dieses Zertifikatskurses für den Start ab Herbst 2020 sind:

  • Sven Fuchs (BOKU),
  • Thomas Glade (Universität Wien), 
  • Helmut Habersack (BOKU),
  • Astrid Hofer (BM.I.),
  • Hans-Peter Hutter (Medizinische Universität Wien),
  • Johannes Hübl (BOKU),
  • Siegfried Jachs (BM.I.),
  • Arthur Kanonier (TU Wien)
  • Christian Mißbichler (BOKU), 
  • Hans-Peter Nachtnebel (BOKU),
  • Wolfgang Lenhardt (ZAMG),
  • Marion Rauner (Universität Wien),
  • Florian Rudolf-Miklau (BMNT),
  • Helmut Wenzel (BOKU),

Für einen genauen Terminplan und weitere Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren!