Bewerbung und Zulassung

Eine Bewerbung um Aufnahme in den Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" mit Start 2021/2022 ist ab sofort möglich. Bitte laden Sie hierfür das ausgefüllte Anmeldeformular und alle erforderlichen Unterlagen auf unsere Bewerbungsseite hoch:

--->> zur Bewerbungsseite

Bewerbungsunterlagen

Gemäß den Teilnahmevoraussetzungen sind folgende Unterlagen für eine Bewerbung notwendig:

  • Unterzeichnetes Anmeldeformular
  • Motivationsschreiben (1 Seite) - Sprachbiografie, ggf. bisherige Erfahrung im Bereich Dolmetschen und/oder Übersetzen, Gründe und Motivation für den Besuch des Universitätslehrganges
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der Hochschulreife und ggf. der Verleihung des akademischen Grades (ggf. beglaubigt UND in beglaubigter Übersetzung)
  • Bei fehlendem akademischen Abschluss: Nachweis über mindestens 4 Jahre Praxis in einem fachlich relevanten Bereich
  • Nachweis über Sprachkenntnisse (mind. C1-Niveau)
  • Kopie des Reisepasses bzw. des Personalausweises
  • Dokumente oder Nachweise im Falle einer Namensänderung

Die Bewerbung ist nur über unsere Bewerbungsmaske möglich.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Informationen zur Beglaubigung von Vorbildungen auf der Website vom Studienservice und Lehrwesen der Universität Wien.

Der Universitätslehrgang wird voraussichtlich jährlich im Wintersemester starten.

Je nach Anmeldezahlen werden voraussichtlich drei Sprachen in Kombination mit Deutsch angeboten.

Aufnahmeprüfung

Achtung: Aufgrund der jetzigen Lage finden die Aufnahmeprüfungen digital statt. 

Für die Aufnahme in den Universitätslehrgang ist die Absolvierung einer schriftlichen und mündlichen Prüfung im gewählten Sprachenpaar (beide Sprachen) erforderlich.

Informationen über die Aufgaben der schriftlichen Prüfungen finden Sie in diesem Informationsblatt. Empfehlungen zur Vorbereitung auf die schriftliche Deutschprüfung können Sie diesem Dokument entnehmen. Unter "Downloads" finden Sie außerdem einen Modelltest samt Lösung. Gerne können wir Ihnen bei Interesse auch die entsprechenden Hördateien per Mail zukommen lassen. Bitte melden Sie sich hierfür bei uns: ulg.dolmetschen@univie.ac.at

Die schriftliche Aufnahmeprüfung in der jeweils anderen Sprache folgt dem Aufbau der Deutschprüfung.

Für den Start im Wintersemester 2021/2022 finden die Aufnahmeprüfungen zu folgenden Terminen statt:

  • Mündlich: Samstag, 4. September 2021 - Zeitslots werden individuell vergeben, bitte halten Sie sich den ganzen Tag frei! 
  • Schriftlich: Samstag, 18. September 2021 Zeitslots werden individuell vergeben, bitte halten Sie sich den ganzen Tag frei!  

Bitte beachten Sie, dass keine anderen Termine vergeben werden können!

Für das Aufnahmeverfahren inkl. Aufnahmeprüfung werden € 100,- in Rechnung gestellt. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail und muss auf jeden Fall vor dem 5. September beglichen werden. Bitte schicken Sie uns nach Überweisung die Zahlungsbestätigung per Mail an: ulg.dolmetschen@univie.ac.at. Davon werden € 50,- bei positiver Absolvierung auf den Lehrgangsbeitrag angerechnet. Die Prüfungsgebühr kann nicht rückerstattet werden. Bitte beachten Sie, dass eine Absolvierung der Aufnahmeprüfungen nur dann möglich ist, wenn Sie die Prüfungsgebühr rechtzeitig entrichtet haben.

Hier finden Sie Modelltests für die Aufnahmeprüfungen:

Die genauen Zeitslots für die mündlichen Prüfungen erhalten Sie erst kurz vor der jeweiligen Prüfung, wir bitten Sie deshalb, sich den ganzen Prüfungstag vorerst freizuhalten.

Der mündliche Teil der Aufnahmeprüfungen Deutsch wird in Gruppen abgehalten. Alle Prüfungsteilnehmer*innen erhalten spätestens am Tag vor der Prüfung einen Text mit Rollenaufteilung, den Sie lesen müssen. Zu diesem soll während der Prüfung der Rolle entsprechend Stellung genommen und diskutiert werden.

Bei der Bewertung werden Sprache (Wortschatz und grammatikalische Korrektheit), Inhalt (Bezugnahme auf den gelesenen Text) und das Verhalten in der Gruppe (Interaktion mit den anderen Beteiligten) beurteilt.

Bei den anderen mündlichen Prüfungen erhalten Sie den Text erst kurz vor Beginn der Prüfung. Auch hier wird es eine Gruppendiskussion geben.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmer*innen verfügen zumindest über ein erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges oder gleichwertiges Studium. Zusätzliche Berufserfahrung ist von Vorteil. 

Zudem steht der Universitätslehrgang (ohne Masterabschluss) in begründeten Einzelfällen auch Dolmetscher*innen ohne akademischen Abschluss (mit Hochschulreife) offen, die zumindest vier Jahre Erfahrung in translationsrelevanten Bereichen nachweisen können. 

Sprachlich müssen die Bewerber*innen C1-Niveau im jeweiligen Sprachenpaar beherrschen, dies wird in einer Aufnahmeprüfung bewertet.

FAQs - Häufige Fragen und Antworten

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier.