Die Kaiserschild Lectures fördern den Dialog zwischen Studierenden, Wissenschaft und Wirtschaft. Gemeinsam werden zukunftsweisende Fragestellungen aus dem MINT-Bereich diskutiert und Lösungsansätze entwickelt. Im Zentrum stehen dabei Fragen zur Anwendbarkeit aktueller Forschung.

In interaktiven Veranstaltungen zu einem Jahresthema findet eine Qualifizierung und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen sowie ein Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und interessierter Öffentlichkeit statt.

Bei dem ersten Durchgang der Kaiserschild Lectures wird auf das Jahresthema "grünes Plastik" fokussiert. WissenschafterInnen präsentieren aktuelle Forschung zu biologisch abbaubarem Kunststoff und diskutieren mit Unternehmen, Politik und interessierter Öffentlichkeit über Möglichkeiten und Herausforderung in der Anwendung.

Die Kaiserschild Lectures werden in Kooperation zwischen dem Postgraduate Center der Universität Wien und der gemeinnützigen Kaiserschild-Stiftung durchgeführt.

 Aktuelles

AUFTAKT

Am 22. Jänner 2020 wird in den Räumen der Wirtschaftskammer Wien eine breite Diskussion zum Thema „Grünes Plastik“ angestoßen. Aufbauend auf einer Keynote von Prof. Dr. Alexander Bismarck, Universität Wien, und ao. Prof. DI Dr. Vasiliki-Maria Archodoulaki, Technische Universität Wien, diskutieren ausgewählte VertreterInnen aus Kunststoffindustrie und Politik mit SchülerInnen, Studierenden und der interessierten Öffentlichkeit über Potenziale und Risiken biologisch abbaubarer Kunststoffe. Zur Anmeldung »

FOLLOW UP

Im Mai 2020 wird in einem interaktiven Workshop (Design Thinking, Problem-based Learning) das Thema der Auftakt-Veranstaltung vertieft und auf den konkreten Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis fokussiert. Zur Veranstaltung »