Tag 1, Teil 2 - 13. Mai 2019

Feuerwehr Flughafen Wien Schwechat

Erstellt von Willy Konrath und Bernhard Schwarz

Nach dem Besuch der OSCE besuchten wir die Betriebsfeuerwehr des Flughafen Wien, bei welcher ca. 100 hauptberufliche Mitarbeiter/innen beschäftigt sind. Zu ihren Hauptaufgaben zählt - neben der Brandbekämpfung, technische Hilfeleistungen, der Vorbeugende Brandschutz (8000 Feuerlöscher,125000 Brandmelder und 90km Sprinkleranlage), sowie die Ausbildung zur Brandbekämpfung der Flughafenmitarbeiter/innen.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich über einen Radius von 8km, vom Flughafenausgangspunkt, über das eigentliche Gelände hinaus. Dieser Umkreis muss bei Flugnotfällen per Gesetz auch mit abgedeckt und versorgt werden. Hinzu kommt auch ein Teilabschnitt der Autobahn A4.

Zusätzlich ist die Betriebsfeuerwehr auch für den Rettungsdienst am Flughafen Wien zuständig. Hier steht rund um die Uhr ein Rettungstransportwagen und Notarzteinsatzfahrzeug einsatzbereit zu Verfügung. Betrieben wird auch eine Ambulanz und ein Impfzentrum im Hauptgebäude des Flughafens.

Im Rahmen der Fahrzeugbesichtigung wurde auch die 8m Hohen Rettungstreppe, welche eigens für den Airbus A380 zur Evakuierung und Feuerbekämpfung angeschafft wurden erläutert und durch uns bestiegen. Das Fahrzeug ermöglicht auch eine Evakuierung auf jedem Terrain, das die Rampe Unebenheiten und Niveauunterschiede ausgleichen kann.

Ein weiteres Spezialfahrzeug ist das All Terrain Vehicle der Firma Hägglunds.  Es ist speziell entwickelt für unwegsames Terrain und besitzt amphibische Eigenschaften für schwieriges, mooriges, vereistes und gebirgiges Gelände. Am Flughafen Wien wurde es für den Einsatz in den Donauauen angeschafft.

Der PANTHER 6x6 punktet mit 750 PS Motorleistung, bis zu 14.000 l Löschmittelvolumen, 9.000 l/min Pumpenleistung und einer Beschleunigung von 0 auf 80 km/h in weniger als 28 Sekunden. Damit kann von der Wache 2 aus jeder Punkt am Flugfeld innerhalb von 3 Minuten erreicht werden. 

 

Der Panther 8x8 mit 1.450 PS verfügt über einen Tank für bis zu 19.000 l Löschmittel. Darüber hinaus besitzt er eine Pumpleistung von 10.000 l/min. Der Flughafen Wien besitzt 4 dieser Speziallöschfahrzeuge. Diese werden zur Erfüllung der ICAO - International Civil Aviation Organization Brandschutzkategorie 10 benötigt. Die ICAO sieht mobile Wassermenge von 32.200 Liter und eine Auswurfrate von 11.200 Liter pro Minute (davon erstes Fahrzeug 50 Prozent der Auswurfrate) vor.

Zum Abschluss ermöglichte uns Herr Sommerer einen Einblick in die technische Ausrüstung zur Bergung von beschädigten Flugzeugen. Die Schwerlasttransportträger werden zur Abschleppung der Flugzeuge vom Rollfeld bei defekten Fahrwerkskomponenten benötigt.

Diese wurden für ganz Österreich einmal angeschafft und werden im Bedarfsfall von Wien aus zum Schadensort verbracht.