Psychomotorik

Ein Hauptproblem unserer Gesellschaft besteht darin, dass wir uns zu wenig bewegen und die Wirkungen von Bewegung zu wenig bewusst sind. Das Fach Psychomotorik, in dem der Zusammenhang zwischen Bewegung, Sozialisation und Persönlichkeitsentwicklung erforscht wird, ist eine kreative Antwort der Wissenschaft auf diese Situation. Bewegung spielt eine wichtige Rolle für Leben und Lernen, wobei das Kindes- und Jugendalter, der Erwachsenenbereich sowie Bewegung mit älteren Menschen Schwerpunkte im Curriculum bilden.

Selbstbestimmtheit und soziale Anerkennung kennzeichnen die psychomotorische Lehr- und Lernmethode, die effizientes Lernen ermöglicht und im Rahmen des Universitätslehrgangs Psychomotorik entwickelt wurde. Im Mittelpunkt stehen die Wirkungen von Bewegung auf die körperliche und geistige Entwicklung des Menschen. Von dem berufsbegleitenden Studium an der Universität Wien sind positive Impulse für Bildung und Gesundheit zu erwarten.

Informationen zum Lehrgang

Der Universitätslehrgang wird derzeit nach neuen gesetzlichen Bedingungen curricular überarbeitet.

Sollten Sie bereits Interesse an einer Teilnahme haben, so können Sie sich gerne auf unserer Mailingliste eintragen. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.


 News

Stimmen aus dem Programm

Lesen Sie hier die Eindrücke und Erfahrungen einiger Absolvent*innen und einer Referentin des Masterprogramms Psychomotorik.

5 GRÜNDE FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG

  • Österreichweit einzigartig
  • Praxisorientiert und theoretisch fundiert
  • Begeisterung und Vertrauen
  • Anerkannte Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis
  • Zusätzliche Qualifikation

Warum es sich auszahlt, den Universitätslehrgang zu besuchen!

Förderungen

Fördermöglichkeiten zur Finanzierung des Universitätslehrgangs Psychomotorik finden Sie hier

 Aus dem Universitätslehrgang

Video des Universitätslehrgang Psychomotorik