Zertifikatskurs "Katastrophenrecht"

Ziel des Zertifikatskurses „Katastrophenrecht“ ist die Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses des internationalen und nationalen Katastrophenrechts.

Shortfacts

Abschluss
Zertifikatsbestätigung & -urkunde
Dauer
ca. 2 Semester
Umfang
15 ECTS
Studienplätze
limitiert
Sprache
Deutsch
Kosten
€ 2.100,-
Start
auf Anfrage


Das Zertifikat „Katastrophenrecht“ gibt den TeilnehmerInnen folgende Überblicke:

  • Internationale, europäische und nationale Rechtsgrundlagen des öffentlichen Rechts und Zivilrechts einschließlich zwischenstaatlicher Verträge.
  • Vermittlung vertiefender und ergänzender Kenntnisse des Status quo des internationalen und nationalen Rechts.
  • Ausblick bezüglich zukünftiger Anforderungen des internationalen und nationalen Rechts im besonderen Kontext des Naturgefahren- und Katastrophenmanagements.
  • Einordnung des nationalen österreichischen Katastrophenrechts (inkl. Wasserrecht, Forstrecht, Raumordnungsrecht, Baurecht, Katastrophenschutzrecht, etc.) im verfassungsrechtlichen und organisationsstaatlichen Rahmen.
  • Allgemeine Präventionswirkung von Rechtsnormen.
  • Vorstellung einiger Staatsverträge zwischen Österreich und anderen Ländern (z.B. Central European Initiative (CEI)).
  • Wichtigste rechtliche Instrumente und Behörden in Österreich - im Kontext der Risikoprävention und des Katastrophenmanagements.
  • Grundsätze des Zivilrechts und ausgewählte Judikatur mit Bezug zur Naturkatastrophen.
  • Ausgewählte internationale Verträge (treaties and conventions) sowie internationale Rahmenprogramme und Initiativen (z.B. „Hyogo Framework for Action“).
  • Das für die Risikoprävention und das Katastrophenmanagement relevante europäische Gemeinschaftsrecht (z.B. Europäische Hochwasserrichtlinie).

In den Lehrveranstaltungen sind sowohl Studierende des Zertifikatskurses, als auch jene des Universitätslehrgangs anwesend. Details (genaue Uhrzeiten, Ort, Lehrveranstaltungsleiter, etc.) zum  Ablauf des Zertifikatskurses sind auf Anfrage, spätestens jedoch bei Zulassung zum Zertifikatskurs erhältlich.

KURSPLANECTSTYP
Einführung in die Risikoprävention und das Katastrophenmanagement2VO
Rechtliche und organisatorische Aspekte4VO
Rechtspolitische und sozioökonomische Grundlagen2VO
European Civil Protection Mechanism3UE
Internationales, europäisches und österreichisches Recht3VU
Abschlusspräsentation eines gewählten Themas aus dem Bereich „Katastrophenrecht“1-

Die Lehrveranstaltungen finden vorwiegend in Wien und Umgebung statt – vereinzelt aber auch in anderen Teilen Österreichs, wie Kühtai oder Bruck/Mur. Die Unterkünfte werden bei Bedarf vom OeRISK organisiert, sind jedoch nicht in den Kurskosten enthalten.

Voraussichtliche Lehrende innerhalb dieses Zertifikatskurses für den Start ab Herbst 2020 sind:

  • Michael Felfernig (BM.I.)
  • Alexander Forster (Universität Wien)
  • Thomas Glade (Lehrgangsleitung, Universität Wien)
  • Doris Hattenberger (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)
  • Siegfried Jachs (BM.I.)
  • Hermann Peyerl (BOKU)
  • Franz Sinabell (WIFO)
  • Florian Rudolf-Miklau (BMNT)
  • Thomas Schindler (Bundesfeuerwehrverband)

 Für einen genauen Terminplan und weitere Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren!