Im Universitätslehrgang werden wissenschaftliche Grundkompetenzen und Forschungsmethoden sowie weiterführende Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Personzentrierten Psychotherapie vermittelt. Er enthält einen Gesamtumfang von 120 ECTS.

Der Universitätslehrgang verteilt sich auf drei Module:

Modul 1

Der Zertifikatskurs stellt die forschungsgeleitete Vermittlung wissenschaftlicher Forschungsmethoden, psychotherapeutischer Kenntnisse und Kompetenzen auf dem Gebiet der Personzentrierten Psychotherapie aufbauend auf der humanistischen Grundorientierung in den Fokus. Dieser wird durch die Universität an den kooperierenden Vereinen angeboten.

Modul 2

Für die Eintragung als Psychotherapeut*in in der Liste des Gesundheitsressorts ist zudem die Pflichttheorie, die praktische Ausbildung als auch die Selbsterfahrung Vereinsintern zu absolvieren.

Modul 3

Das Master Upgrade vermittelt wissenschaftlich fundierte Kenntnisse im Bereich der Personzentrierten Psychotherapie und befähigt Studierende dazu, vorliegende Wissensbestände im Bereich der Psychotherapie insbesondere auf dem Gebiet der Personzentrierten Psychotherapie unter Verwendung wissenschaftlicher Methoden weiterzuentwickeln und zu beforschen.

Das Master Upgrade wird durch und an der Universität Wien angeboten.


Zielgruppe

Das Masterprogramm richtet sich an Ausbildungskandidat*innen und/oder Absolvent*innen der drei fachspezifischen Einrichtungen.


Teilnahmevoraussetzungen

Für den Zertifikatskurs

  • die Aufnahme als Ausbildungskandidat*in in die fachspezifische Psychotherapieausbildung bei einem der drei Kooperationspartner*innen

Für das Master-Upgrade

  • die Aufnahme als Ausbildungskandidat*in in die fachspezifische Psychotherapieausbildung oder auch der bereits erfolgte Abschluss der Psychotherapieausbildung bei einem der drei Kooperationspartner*innen
  • abgeschlossenes Studium (mind. 180 ECTS)
  • in begründeten Einzelfällen auch Personen mit ausreichend einschlägiger Berufserfahrung und allgemeiner Hochschulreife in Verbindung mit einschlägigen Aus- und Weiterbildungen