Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Studierende erlangen im Rahmen dieses Masterlehrgangs fundierte Kenntnisse über Theorien, Differenzialdiagnosen sowie Behandlungstechniken und werden an das Thema Psychotherapieforschung herangeführt. Neben der theoretischen Ausbildung, die der Universitätslehrgang abdeckt, kommt auch der praktischen Ausbildung bei den Kooperationspartnern gleichrangige Bedeutung zu. So garantieren Lehranalyse, Praktikum und Praktikumssupervision, eigene psychotherapeutische Arbeit unter Supervision sowie Kontrollanalyse gemeinsam mit den erworbenen theoretischen Kenntnissen eine optimale Ausbildung für die Arbeit als PsychotherapeutIn.

Shortfacts

Abschluss
Master of Arts (Psychotherapie) (MA)
Dauer
8 Semester (berufsbegleitend)
Umfang
120 ECTS
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 12.500,- (Die Kosten für die praktische Ausbildung bei der fachspezifischen Ausbildungseinrichtung sind darin nicht inbegriffen)
Bewerbungsfrist
Eine Bewerbung ist jederzeit möglich, da mit dem praktischen Teil der Ausbildung jederzeit begonnen werden kann.
Start
Oktober 2020
E-Mail

 Wissenswertes

Veröffentlichung

Jahrbuch Selbstpsychologie, Bd. 2 - Krise und Kreativität

Kunst kann Krisen, insbesondere gesellschaftliche Krisen, nicht lösen. Kunst kann Krise darstellen, Veränderung im Sinn einer Lösung vorschlagen. Kunst kann aber vor allem ein Klima in der Gesellschaft erzeugen, aus dem heraus kreative Lösungen erwachsen können. Kreativität bedeutet Heraustreten aus herkömmlichen Denkformen, ohne das Wesentliche aus der Tradition zu verraten. In diesem Sinn hat Heinz Kohut seinen Beruf verstanden, in diesem Sinn war er Künstler.

Das Buch ist ab sofort hier erhältlich!

Dokumentation

Alfred Adler und die pädagogische Revolution

Wer mehr über Alfred Adler und das Engagement der Individualpsychologie im pädagogischen Kontext erfahren möchte, dem empfehlen wir die folgende Dokumentation, welche auf ORF III in der Reihe Zeit.Geschichte ausgestrahlt wurde und nun online verfügbar ist:

Alfred Adler und die pädagogische Revolution

Wiener Vorlesung

Zum 80. Todestag Alfred Adlers

"Ein Spannungsfeld in Bewegung: Gemeinschaft und Individualität" - eine Wiener Vorlesung zum 80. Todestag von Alfred Adler. Alfred Adler (7. Februar 1870 Wien bis 28. Mai 1937 Aberdeen, Schottland) war Arzt und Psychotherapeut jüdischer Herkunft, studierte an der Universität Wien Medizin und promovierte 1895. In seiner 1907 publizierten Studie über die Minderwertigkeit von Organen legte Adler seinen eigenen Standpunkt und seine neuen Ideen dar und begründete damit die Schule der Individualpsychologie. Mit: Margot Matschiner-Zollner | Almuth Bruder-Bezzel | Thomas Macho.

Die Wiener Vorlesung zum Nachsehen!

Radio-Beitrag

Ö1 Dimensionen-Sendung

Am Dienstag, 22.9.2015, strahlte Ö1 eine Dimensionen-Sendung zum Thema "Zwischen Lehrstuhl und Couch. Universität Wien, Psychoanalyse und Psychotherapie" aus. Dr. Wilfried Datler und Dr. Michael Wininger, Angehörige des Leitungsgremiums des Psychotherapeutischen Fachspezifikums an der Universität Wien, sprachen zu diesem Thema.

Sie können die Sendung hier nachhören: Zwischen Lehrstuhl und Couch

Artikel zur Ausbildung

Thema Psychotherapieausbildung

Heft 2/2015 der Zeitschrift für Individualpsychologie widmet sich dem Thema der Psychotherapieausbildung. Darunter findet sich unter anderem ein Artikel von Johannes Gstach (Lehrgangsleiter) et al. mit dem Titel "'Soll die Psychoanalyse an der Universität gelehrt werden?' Zur Einrichtung des Lehrgangs 'Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie' an der Universität Wien".

Nähere Informationen finden zum Heft finden Sie hier: Zeitschrift für Individualpsychologie
(kostenloser online Zugang über die Universitätsbibliothek)

 Veranstaltungen

Event

Informationsabend des WKPS, 3.10.2019

Informationsveranstaltung zum Universitätslehrgang "Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie" - Zweig Selbstpsychologie

3. Oktober 2019, 19.30 Uhr in der Siegelgasse 1/1/17, 1030 Wien, bei Dr. Andrea Harms.
Weitere Informationen zum Wiener Kreis finden sie auf www.selbstpsychologie.at).

Geboten wird eine überblickshafte Darstellung theoretischer und klinischer Aspekte der psychoanalytischen Selbstpsychologie, der Geschichte und Status quo des Vereins (WKPS) und ein inhaltlich orientierter Überblick über die Ausbildungsmodule des Universitätslehrgangs bzw. die Grundsätze, die uns bei Lehr- und Kontrollanalysen leiten.

Anschließend gibt es die Möglichkeit, allgemeine und spezifische Ausbildungsfragen zu erörtern bzw. sich informell mit Lehranalytiker*innen, Kandidat*innen bzw. deren Vertreter*innen zu besprechen. Anmeldungen bitte unter sascha.schipflinger@chello.at

Events

AACI @ ORF Lange Nacht der Museen - 5.10.2019

Auch heuer ist der Österreichische Verein für Individualpsychologie mit seinem Vereinssitz, dem Alfred Adler Center International, bei der ORF Langen Nacht der Museen dabei.
Es ist eine wunderbare Gelegenheit, um sich mit IndividualpsychologInnen auszutauschen und einen Einblick in den Verein zu bekommen.

"Pionierinnen der Individualpsychologie im Spotlight" ist der diesjährige Schwerpunkt zur Ausstellung "Brüche und Kontinuität der Wiener Individualpsychologie - Die Zeit von 1930 bis 1960". Ein besonderer Fokus liegt dabei ebenso auf "Literatur und Individualpsychologie". Zusätzlich können spannende Vorträge besucht werden. Weitere Informationen finden Sie hier: AACI@LNdM

Tickets erhalten Sie unter anderem im Alfred Adler Center International im Vorverkauf oder am Abend der Veranstaltung.

Internationale Tagung

42. Konferenz der Internat. Vereingung für Psychoanalytische Selbstpsychologie (IAPSP)

Unter dem Thema "Engaging Difference and Sameness: Pathways to Emphatic Dialogue" findet von 17.-20. Oktober 2019 der nächste Internationale Konferenz der Selbstpsychologie in Vancouver, Kanada, statt. Auch KollegInnen des Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie werden vor Ort sein und Vorträge halten.

Nähere Informationen sowie Anmeldung zur Konferenz!

Tagung

Die aktuelle Technik individualpsychologischer Behandlung

Die Österreichische Individualpsychologische Jahrestagung 2019 widmet sich der aktuellen Technik individualpsychologischer Behandlung, wobei es zu einem lebendigen Austausch über die klinische Arbeit von IndividualpsychologInnen heute kommen soll. Es ist auch eine gute Gelegenheit für alle, die an der Individualpsychologie interessiert sind, einen Einblick in die psychotherapeutische Tätigkeit zu erhalten.

19.10.2019, Sky Lounge, Oskar Morgensternplatz 1, 1090 Wien
20.10.2019, Alfred Adler Center International, Hernalser Hauptstraße 15, 1170 Wien

Kosten: € 90.- inkl. Mittagessen am Samstag

Nähere Informationen und Anmeldung 

Save the Date

5. Wiener Selbstpsychologietage, 26-27. Juni 2020

Unter dem Titel "Identität(en) - das Selbsterleben in sozialen Kontexten" finden am 26. und 27. Juni 2020 die 5. Wiener Selbstpsychologietage veranstaltet vom Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie statt.

Wir sind in mannigfaltige soziale Kontexte eingebunden, die uns im Wechselspiel von Zuschreibung und Identifikation, Zugehörigkeit und Abgrenzung herausfordern. Fragen nach dem Geschlecht, der Ethnie, der Religion, der sozialen Herkunft, der sexuellen Orientierung, ... können zu massiven inneren Konflikten führen, aber auch gesellschaftliche Spannungen hervorrufen. Wie zeigen sich diese komplexen Zusammenhänge in der selbstpsychologisch-psychoanalytischen Praxis und wie lässt sich das Erleben von Identitäten konzeptuell fassen? Diesen Fragen widmen sich die Selbstpsychologietage.

Weitere Informationen: www.selbstpsychologie.at