Buchtipp zu Freiheit und Grenzen von Sprache

Wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Mag. Dr. Mira Kadric-Scheiber schreibt in ihrem kürzlich publizierten Werk "Gerichts- und Behördendolmetschen" über Ausbildungsmöglichkeiten sowie Aufgabengebiete von Gerichts- und Behördendolmetscher*innen, Herausforderungen, denen sie begegnen und Verantwortung, die ihr Berufsbild mit sich bringt.

Eine weitere Buchempfehlung ist „Mut zum Recht“:  Oliver Scheiber gewährt Einblick in das Justizsystem lädt zur empathischen Rechtsanwendung ein.

Pascal Merciers Roman „Gewicht der Worte“ thematisiert Grenzen der Sprache, sprachliche Nuancen und auch den Freiheitsgedanken, der oft erst in Krisenzeiten als nicht selbstverständliche Komponente betrachtet wird. Es ist ein Aufruf, vorsichtiger und achtsamer mit der Freiheit, aber auch mit der Sprache umzugehen.

Zum Volltext gelangen Sie hier

Erfahrungsbericht einer Absolventin

Nora Reichert absolvierte den Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" vergangenes Jahr und berichtet in einem Beitrag im UNIVERSITAS-Mitteilungsblatt über Dimensionen von Sprache, das Lehrgangsgeschehen, Gruppendynamiken sowie Techniken und Tipps für das Dolmetschen.

Zum vollständigen Artikel gelangen Sie hier.

Was sagt sie zu ihren Erfahrungen im Weiterbildungsprogramm? Ihre Eindrücke in kompakter Form finden Sie hier

HOMELEARNING IM UNIVERSITÄTSLEHRGANG

Seit dem 13. März finden sich Teilnehmer*innen und Lehrende des Universitätslehrgangs "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" in virtuellen Räumen auf der Lernplattform Moodle zusammen, um etwas anders als bisher zu lernen und zu lehren. Alle Inhalte des Universitätslehrgangs "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" wie beispielsweise Dolmetschen im Gesundheits- und Bildungswesen, Dolmetschen in Asylverfahren und Institutionelles Übersetzen wurden online umgesetzt und finden derzeit ausschließlich online statt.

Hier beantworten Mag. Heide Maria Scheidl, wissenschaftliche Koordinatorin, und Dipl. Dolm. Liese Katschinka, Lehrende im Universitätslehrgang, einige Fragen zu anfänglichen und derzeitigen Herausforderungen und Chancen.

Erste Absolvent*innen des Universitätslehrgangs

Am 31. Januar 2018 fand für die ersten 15 Absolvent*innen des Universitätslehrganges "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" die akademische Abschlussfeier statt.

Hier geht es zum Nachbericht inkl. Fotos

Videodolmetschen im Gesundheitswesen

Das Thema Videodolmetschen im Gesundheitswesen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dieses Thema, das zu den Inhalten unseres Programms gehört, wird von unserer Lehrenden Ivana Havelka in einem vor Kurzem erschienen Werk ausführlich behandelt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Projekt "EU Council Presidency Translator"

Das Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien hat ein maschinelles Übersetzungssystem weiterentwickelt, um auf die Charakteristika der österreichischen Sprache sowie die Schwerpunkte des österreichischen EU-Ratsvorsitzes einzugehen. Zuständig für das Projekt war Dr. Vesna Lusicky, Lehrende im Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden". Hier geht es zu unterschiedlichen Artikeln dazu

Beglaubigte Übersetzung - Merkmale, Bindung

Dr. Ivana Havelka, Lehrende im Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden", spricht über die wesentlichen Merkmale einer beglaubigten Übersetzung und zeigt, wie man den Originaltext mit der Übersetzung bindet.

Hier geht es zum Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=oz9tCST4z60

Der Universitätslehrgang in den Medien

Eine Übersicht einiger Artikel über den Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" finden Sie in unserem Medienspiegel.

Wir gratulieren!

Am 30. Januar 2020 fand bereits zum dritten Mal eine akademische Abschlussfeier des Universitätslehrganges "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" statt. Zum allerersten Mal wurden bei dieser Zeremonie auch Absolvent*innen des Master-Upgrades gefeiert. Insgesamt haben 19 Absolvent*innen zusammen mit Angehörigen und Lehrenden den erfolgreichen Abschluss gefeiert. Eine weitere Premiere: Dieses Mal bildete der große Festsaal der Universität Wien den stimmungsvollen Rahmen.

Hier geht es zur Fotogalerie

Infoabend am 09.03.2020

Am 09.03.2020 fand ein Informationsabend zum Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" statt. 

Infoabend März 2020

Informationsabend

Abschlussfeier im Jänner 2019

Am 31. Januar 2019 fand für 20 Absolvent*innen des Universitätslehrganges "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" die akademische Abschlussfeier statt. Den stimmungsvollen Rahmen bildete der kleine Festsaal der Universität Wien. Zum Nachbericht inkl. Fotos geht es hier.

Universitätslehrgang in OKTO-Reportage

Der Universitätslehrgang wurde in einer Reportage des Community-Senders Okto präsentiert: Hier geht es zur Reportage.

Projekt: TransLaw

Der Bedarf an Dolmetschdiensten bei rechtlichen Fragen, bei Behörden, Ämtern und Gerichtsverfahren ist in den letzten Jahren immer stärker gestiegen. Die komplexen Wege von geflüchteten Personen durch Rechtsprozesse sowie die Möglichkeiten und Einschränkungen, die DolmetscherInnen im Rechtsbereich erfahren, sollen durch das Projekt TransLaw – Exploring Legal Interpreting Service Paths and Transcultural Law Clinics for persons suspected or accused of crime – aufgezeigt werden. Weiters möchte das Projekt übergreifende Weiterbildungen von DolmetscherInnen und JuristInnen erproben.

Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website: http://translaw.univie.ac.at/

Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung: http://translaw.univie.ac.at/newsletter/

NEU: Albanisch im Studienjahr 2019/2020

Im Studienjahr 2019/2020 wird der Universitätslehrgang auch mit Albanisch - in Kombination mit Deutsch - angeboten. Informieren Sie sich jetzt im Rahmen unseres Infoabends. Hier geht's zur Anmeldung.