Inhalte und Fakten

Das Masterprogramm "Informations- und Medienrecht" bietet Jurist*innen die Möglichkeit, sich am Schnittpunkt von IT, Medien, Wirtschaft und Recht zu spezialisieren. Das LL.M. Programm versteht sich als die postgraduale Ausbildung zur Lösung von Rechtsproblemen im Informationszeitalter.

"Von Filesharing bis Smartphone, von Informationsfreiheit bis Datenschutz, von Bürgerbeteiligung bis Neue Medienordnung: Die Schaffung von Information, ihre Verarbeitung, ihre technischen Voraussetzungen und die Medien ihrer Verbreitung sind zentrale Herausforderungen unserer Gesellschaft und unseres Lebens. Absolvent*innen dieses Masterprogramms verstehen die rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Facetten von Information und Medien. Sie sind damit spezialisiert wie niemand sonst in Österreich. Das macht sie fähig, die Entwicklungen rechtlich zu steuern und nicht nur nachzuvollziehen."
wissenschaftlicher Leiter Nikolaus Forgó

Inhalte und Fakten

Univ.-Prof. Mag. Dr. Nikolaus Forgó. - Foto: Universität Wien/Barbara Mair

Shortfacts

Abschluss
Master of Laws (LL.M.)
Dauer
2 Semester (berufsbegleitend)
Umfang
60 ECTS Credits
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 13.500,-
Bewerbungsfrist
Jährlich 31. August. Rollendes Anmeldeverfahren: die Studierenden erfahren innerhalb von 3 Wochen ab Anmeldung, ob eine Teilnahme möglich ist.
Start
Jährlich im Oktober
E-Mail