Sie befinden sich in der nachberuflichen Phase und möchten studieren, Ihre Allgemeinbildung wissenschaftlich vertiefen oder sich mit Fragestellungen und Herausforderungen ausgewählter wissenschaftlicher Disziplinen befassen?

Das "Studium Generale" ist das erste nachberufliche Studium in Österreich, bei dem Sie einen akademischen Abschluss erwerben können. Der Universitätslehrgang bietet Module in folgenden Disziplinen: Botanik und Artenschutz, Chemie, Geographie, Germanistik, Informatik, Kommunikation, Kultur- und Sozialanthropologie,  Molekularbiologie, Pharmakobotanik, Philosophie, Physik, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften (Demokratie, Erbrecht), Soziologie, Theologie, Wirtschaft, Zeitgeschichte.

Die Teilnehmer*innen erwartet ein wertvoller Austausch mit Kommiliton*innen und Expert*innen der Universität Wien. Sie haben die Möglichkeit in exklusiv für ältere Studierende organisierten Lehrveranstaltungen ein universitäres Studium zu absolvieren.


Einzelne Module

Shortfacts

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Dauer
1 Semester
Umfang
5 ECTS
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 550,-
Start
jedes Semester
Studienkennzahl
UA 992 497
E-Mail

Akademische*r Absolvent*in

Shortfacts

Abschluss
Akademische*r Absolvent*in
Dauer
4 Semester
Umfang
60 ECTS
Sprache
Deutsch
Kosten
€ 6.400,-
Start
jährlich im Oktober
Studienkennzahl
UA 992 498
E-Mail

Master of Arts

Shortfacts

Abschluss
Master of Arts (MA)
Dauer
2 Semester (im Anschluss an den Grundlehrgang)
Umfang
30 ECTS (im Anschluss an den Grundlehrgang)
Sprache
Deutsch
Start
Ein Einstieg ist erst nach Absolvierung des "Akademische/r Absolvent/in" möglich
Studienkennzahl
UA 992 499
E-Mail

 Aktuelles aus dem Lehrgang

Willkommenscafé

Start ins neue Semester

Anfang Oktober startete das Studium Generale ins neue Wintersemester. Bei einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen wurden die 15 neuen Teilnehmer*innen des Universitätslehrgangs "Akademische*r Absolvent*in" im Studium Generale willkommnen geheißen. Bereits vor den ersten Lehrveranstaltungen hatten sie somit die Gelegenheit, den Lehrgangsleiter Rudolf Richter kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen.

Zur Bildergalerie

Start in Schloss Hofen

Erfolgreicher Start in Schloss Hofen

Das "Studium Generale" startete am 30. Juli erstmals auch in Schloss Hofen, dem Wissenschafts- und Weiterbildungszentrum des Landes Vorarlberg und der FH Vorarlberg. 

Weitere Informationen zum Start

Hier geht es zur Bildergalerie

Zur Website von Schloss Hofen

STIMMEN AUS DEM LEHRGANG

Lehrende im Wordrap

Lehrende beantworten Fragen rund ums Studium Generale.

  • Zentrale Themen des Universitätslehrgangs sind…
  • Das Besondere an diesem Lehrgang ist…
  • Ich empfehle den Universitätslehrgang Menschen… 
  • Menschen, die das Studium Generale besuchen, sollten…

Alle Fragen und Antworten lesen Sie hier.

Kooperation mit Schloss Hofen

Lernen hält jung

Ab Juli 2021 bietet die Universität Wien in Kooperation mit Schloss Hofen das "Studium Generale – das nachberufliche Studium" erstmals auch in Vorarlberg an – eine Zusammenschau aus 12 Fachbereichen – kompakt absolvierbar für die Zielgruppe 55+. 

Teilnehmer*innen können das Allgemeinwissen vertiefen und sich mit aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen fundiert auseinandersetzen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Abschlussfeier

Erste Absolvent*innen im "Studium Generale"

Am 8. September 2021 fand die erste akademische Abschlussfeier des "Studium Generale" im Großen Festsaal der Universität Wien statt. 45 Absolvent*innen in der nachberuflichen Lebensphase erwarben in den letzten vier bzw. fünf Semestern umfassendes Wissen in zwölf Modulen unterschiedlicher Wissenschaftsbereiche und haben damit den Universitätslehrgang als "Akademische*r Absolvent*in" erfolgreich abgeschlossen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier

Teilnehmerbericht im univie Blog

Brain Training im "Studium Generale"

Norbert Gratzl ist Teilnehmer im "Studium Generale" und schreibt mit seinen "schlanken 70 Jahren" gerade an seiner Masterarbeit. Am Blog der Universität Wien erzählt er im Rahmen der Reihe "Human of #univie" von seinen Beweggründen, nach seiner Berufstätigkeit noch einmal zu studieren und von seinen Erfahrungen damit. Er berichtet über seine absolvierten Module im Studium Generale sowie der bevorstehenden Masterarbeit und erzählt von der Umstellung auf Online-Lehre.

Zum univie-Blog-Eintrag von Norbert Gratzl

Stimmen aus dem Lehrgang

Teilnehmer*innen im Wordrap

Teilnehmer*innen beantworten Fragen rund ums Studium Generale.

  • Studium Generale bedeutet für mich…
  • Ich habe mich für den Universitätslehrgang entschieden, weil …
  • Mir hat besonders gut gefallen, dass …
  • Wem ich den Universitätslehrgang empfehlen würde
In den Medien

Tunnelblick für die Jungen, Weitblick für die Alten

Anlässlich der Debatte um eine Beschränkung der von Studierenden ablegbaren Fächer, schreibt Oona Kroisleitner von Der Standard in ihrem Artikel "Beschränkte Studienfächer: Tunnelblick für die Jungen, Weitblick für die Alten" über das gegensätzliche Angebot, dass das Postgraduate Center der Universität Wien für ältere Studierende geschaffen hat – dem "Studium Generale".

Den gesamten Artikel finden Sie hier.


"Studium Generale" startet ins neue Semester

Mit Oktober 2019 startete das erste nachberufliche Studium Österreichs ins 2. Semester. 24 neue Teilnehmer*innen haben sich dazu entschlossen, nach ihrer beruflichen Erwerbstätigkeit noch einmal die "Schulbank" zu drücken und sich für den Universitätslehrgang mit einem Abschluss als "Akademische/r Absolvent/in" (60 ECTS) oder als "Master of Arts" (90 ECTS) angemeldet.

Im Rahmen des "Studium Generale" können sich die Teilnehmer*innen unabhängig von den Anforderungen des Arbeitsmarktes ihren Interessen widmen bzw. ihr Wissen in unterschiedlichen Disziplinen vertiefen, u.a. Theologie, Geographie, Informatik, Kommunikation, Artenschutz, Chemie, Physik, Menschenrechte, Politikwissenschaft und Philosophie.

Insgesamt starteten seit der Einführung im März 2019 bereits 67 Personen ihren akademischen Bildungsweg in diesem Universitätslehrgang. Die älteste Teilnehmerin ist 82 Jahre alt.


"Studium Generale" - erfolgreicher Start

Am 4. März 2019 startete der Universitätslehrgang "Studium Generale – Das nachberufliche Studium" zum ersten Mal an der Universität Wien.

Das interdisziplinäre Weiterbildungsprogramm ist das erste nachberufliche Studium in Österreich, bei dem die Absolvent*innen einen akademischen Abschluss erwerben. So können sich die Teilnehmer*innen unabhängig von den Anforderungen des Arbeitsmarktes ihren Interessen widmen bzw. ihr Wissen in zwölf Disziplinen vertiefen. Mehr als 90 Teilnehmer*innen starteten Anfang März ihren akademischen Bildungsweg im "Studium Generale". In diesem Semester belegen sie folgende Fächer: Soziologie, Philosophie, Molekularbiologie, Zeitgeschichte, Politikwissenschaft und Rechtswissenschaften.