Vortragende

Mag. Roland Arbter

Funktion:
Mitarbeiter in der Abteilung „Koordination Regionalpolitik und Raumordnung“  im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (seit 2018; im Zeitraum 1992-2018 im Bundeskanzleramt); Ausbildung: Dipl. Geograph und Raumplaner ETH

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Vielfältige Tätigkeiten seit 1992 in der Bundesverwaltung im Bereich der Raumentwicklungspolitik auf nationaler und Europäischen Ebene sowie im Alpenraum und im Donauraum, in der Umsetzung von regionalpolitischen EU-Programmen in Österreich sowie für grenzüberschreitende Räume und bei regionalpolitischen Initiativen des Bundes in Österreich (wie z.B. Etablierung der Regionalmanagements).

Erfahren Sie hier mehr.


Mag.a Dr.in Elisabeth Aufhauser

Funktion:
Ass.-Professorin am Institut für Geographie und Regionalforschung an der Universität Wien, Arbeitsgruppe Humangeographie – Wirtschaftsgeographie. Vize-Studienprogrammleiterin der SPL29 Geographie.

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Wirtschaftsgeographie und Regionalökonomie, Regionalplanung und Regionalpolitik, gendersensible Statistik und Regionalanalyse, raumbezogene Geschlechterforschung, Gender Mainstreaming in der Regionalentwicklung. Siehe u.a. Online-Genderatlas für Österreich unter genderatlas.at.

Erfahren Sie hier mehr.


Mag.a Andrea Binder-Zehetner

Funktion:

Geschäftsführerin Lokale Agenda 21 Wien

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
BürgerInnenbeteiligung und nachhaltige Stadtentwicklung

Erfahren Sie hier mehr.


Roberta Cucca

Funktion:
Associate professor of Urban Sustainability Planning at the Norwegian University of Life Science


Forschungsschwerpunkte (Research Focus):
Environmental Policies and Social Vulnerability; Social Inequalities in Contemporary Cities; Participation in Local Policy Decision Making

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Dr. Julia Dahlvik, MA

Funktion:
Forschung und Lehre im Studiengang Public Management der FH Campus Wien

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Gemeinwohl, öffentliche Verwaltung, Organisationsforschung,  Recht & Gesellschaft, Migration & Asyl, Stadtforschung, Ethnographie & Mixed Methods
Lehraufträge an diversen Universitätsinstituten (Graz, Innsbruck, Wien)

Erfahren Sie hier mehr.


Dr. Jakob Eder

Funktion:
Jakob Eder ist Doktorand am Institut für Stadt- und Regionalforschung (ISR) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). In seiner Dissertation befasst er sich mit Innovation in ländlichen Regionen Österreichs und untersucht, welchen Beitrag diese zu einer erfolgreichen Regionalentwicklung leisten können. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit übergeordneten Fragestellungen zur Raumordnung und der Datenvisualisierung.

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Geographie der Innovation, Bevölkerungsgeographie, Regionalentwicklung

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Michael Fischer

Funktion:
Berater und Gesellschafter der ÖAR GmbH


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Beteiligungsorientierte ländliche Entwicklung/ soziale Innovationen, Regional Governance, Raumbezogene Lebensqualität

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Dr. Yvonne Franz

Wissenschaftliche Leitung

Funktion:
Universitäts-Assistentin (post-doc) an der Universität Wien. Zusätzlich zu ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit verantwortet sie die nationale Programmkoordination des Erasmus Mundus Master in Urban Studies (4CITIES). Sie ist Mitorganisatorin der UNIVIE Urban Book Series (mit Prof. Yuri Kazepov) sowie der Vienna Summer School in Urban Studies (2014, 2016 sowie ARL PhD Summer School 2017). Ihre aktuelle Forschungskollaboration im Rahmen des INTERREG Central Europe Projektes „SIforREF“ beschäftigt sich mit sozialer Innovation in Bologna, Berlin, Ljubljana und Wien.

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Urbane Ankunftsorte und städtischer Wohnungsmarkt, Super-Diversität, Soziale Innovation, Stadtplanung und Governance, Stadtaufwertung und Gentrification, Öffentlicher Raum, Komparative Fallstudien, Urban Living Labs

Erfahren Sie hier mehr.


Mag.arch. Roland Gruber, MBA, MAS

Funktion:
u.a. Gründer und geschäftsführender Geschäftsführer von xnonconform – Büro für Architektur und partizipative Raumentwicklung, Mitgründer von Zukunftsorte – Plattform der innovativen Gemeinen Österreichs

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Das Ziel ist die Gestaltung von feinen Räumen für Menschen, um ein gutes Leben am Land und in der Stadt zu ermöglichen. Ganz nach dem Motto „miteinander weiter denken“ ist Architektur nicht nur das Planen und Realisieren neuer Gebäude, sondern auch das gemeinsame Entwickeln und das Schaffen eines lebendigen Umfeldes für unterschiedliche Lebensbereiche. Es geht darum, Gastgeber für Neues zu sein und bei jede Aufgabe die nachhaltige Entwicklung von Orten und Revitalisierung von Gebäuden, öffentlichen Räumen und Infrastrukturen voranzutreiben.

Erfahren Sie hier mehr.


Dr. Mag. Mag. Gudrun Haindlmaier

Funktion:
Senior Lecturer an der Universität Wien im Bereich der qualitativen und quantitativen Methodenausbildung (Arbeitsgruppe Humangeographie/Wirtschaftsgeographie); Scientist am AIT Austrian Institute of Technology (Center for Innovation Systems and Policy); Koordination der Arbeitsgruppe der UERA (Urban Europe Research Alliance) zu "hollistic smart cities" (gemeinsam mit Monika Heyder, EIFER)

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Strategische Stadtentwicklung, Place-based policies, regionale Innovationssysteme, neue Governance-Formen und partizipative Formate, Methodentriangulation, Smart Cities sowie urbane Transformationsprozesse

Erfahren Sie hier mehr.


ao. Univ. Prof. Dr. Alexander Hamedinger

Funktion:
Dozent, TU Wien, Institut für Raumplanung, FB Soziologie

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Soziale Ungleichheit und Raum, alternative Stadt- und Regionalentwicklung, urban/regional Governance, Raumsoziologie

Erfahren Sie hier mehr.


Dr.in Martina Handler

Funktion:
Leiterin der Bereiche Partizipation und Nachhaltiges Investment in der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) 

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Martina Handler ist Politikwissenschaftlerin und eingetragene Mediatorin für den öffentlichen Bereich (Bau, Umwelt und Planung). Sie ist seit vielen Jahren mit den Themen Partizipation, Nachhaltige Entwicklung, soziale und demokratische Innovationen, Gender und Diversität befasst, als Forscherin und Beraterin, wie auch als Gestalterin und Begleiterin von Beteiligungsprozessen. Seit vielen Jahren ist sie zudem in der universitären und außeruniversitären Aus- und Weiterbildung tätig (Lehraufträge an der TU Wien, FH Public Management, Donau-Universität Krems) und gestaltet Trainings zu Öffentlichkeitsbeteiligung, Konfliktmanagement, partizipative Methode, Art of Hosting und Prozessdesign. 

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Manuel Hanke

Funktion:
Vorstandsmitglied wohnbund:consult eG

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Beratung, Entwicklung und Umsetzung von Beteiligungsprozessen im Wohnbau, Sanierung sowie Stadtentwicklung; Bau- und Wohngruppen-Betreuung; Community Coaching, angewandte Sozialforschung

Erfahren Sie hier mehr.


ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Heintel

Wissenschaftliche Leitung

Funktion:
Professor am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien/AT - Arbeitsgruppe Humangeographie – Wirtschaftsgeographie

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Humangeographie (Wirtschaftsgeographie und Politische Geographie), Regionalforschung (Globalisierung, Regionalisierung, Peripherien, regionale Disparitäten), Stadtforschung (Megacities in der Dritten Welt, Quartiersentwicklung), Regionalentwicklung, -politik, -management, -planung und -beratung, Regional Governance, Europäische Raumentwicklung und -planung (grenzüberschreitend, nachhaltig, Gebietsschutzstrategien), „Neue Methoden“ in der Regionalplanung (kommunikative und kooperative Methoden, Leitbildentwicklung), Postgraduierte Aus- und Weiterbildung zu Stadt- und Regionalentwicklung

Erfahren Sie hier mehr.


Johannes Herburger, MA

Funktion:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktoratsstudent am Lehrstuhl für Raumentwicklung der Universität Liechtenstein


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Wissenschaftliche und alltagsweltliche Zugänge zu Landschaft
Prozesse der Urbanisierung und (Post-)Suburbanisierung im Alpenrheintal

Erfahren Sie hier mehr.


Dipl.-Ing.in Wencke Hertzsch

Funktion:
Magistratsdirektion der Stadt Wien
Geschäftsbereich Bauten und Technik (Stadtbaudirektion)
Kompetenzzentrum für übergeordnete Stadtplanung, Smart City Strategie, Partizipation, Gender Planning (KPP)
Referentin für strategische Steuerung Partizipation 

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Gestaltung und Qualitätssicherung von analogen und digitalen Beteiligungsprozessen
Soziale Stadt und gesellschaftliche Teilhabe
Community Building, Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit

Erfahren Sie hier mehr.


Max Homolka, MBA

Funktion:
CEO der Tourismus & Stadtmarketing ENNS GmbH 


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Innenstadtbelebung, Digitalisierung, Kultur & Tourismus, Stadtmarketing, Projektentwicklung, Veranstaltungsmanagement

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Dr. Alois Humer

Funktion:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Affiliiert mit der Abteilung für Raum- und Verkehrsplanung an der Aalto Universität Finnland; Permanent Senior Expert für die Europäische Kommission, DG REGIO, für die drei thematischen Felder Räumliche Entwicklung, Gesundheitssektor und nachhaltiger Verkehr. Lektor für Raumforschung und Raumordnung sowie Urban Studies an der Universität Wien. 

 

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Vergleichende Untersuchung von Europäischen Raumordnungssystemen, -kulturen, und -praktiken, insbesondere mit der österreichischen Raumordnung; Geographie und Regionalplanung von sozialer, wirtschaftlicher und technischer Infrastruktur/Daseinsvorsorge; Nachhaltige Siedlungsformen unter (stadt-)regionalen Wachstums- und Schrumpfungsdynamiken; Methoden, Konzepte und Theorien der Raumforschung und Raumordnung. 

Erfahren Sie hier mehr.


DI Christof Isopp

Funktion:
Architekt - Die Verknüpfer & Plattform Zukunftsorte


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Partizipation insbesondere bei räumlichen Veränderungsprozessen in Dörfern und Städten, Herstellen von Verknüpfungen aller Art z.B. als Mitinitiator der Plattform Zukunftsorte (www.zukunftsorte.at), in der Arbeit mit den Ausheimischen (www.ausheimische.at) oder beim Verein LandLuft (www.landluft.at).

Erfahren Sie hier mehr.


Michaela Kauer, MBA

Funktion:
Leiterin des Verbindungsbüros der Stadt Wien zur EU


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Europäische Städtepolitik, Daseinsvorsorge, Wohnungspolitik in Europa, öffentliche Investitionen, Gleichstellung

Erfahren Sie hier mehr.


Dr.-Ing. Irina Koller-Matschke

Funktion:
Entwicklungsingenieurin für Mobilitätsdienste; Projektleiterin von EU-Förderprojekten

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
städtische Mobilitätsdienste, organisatorische und technische Zusammenarbeit zwischen öffentlicher
Hand und Service Providern

Erfahren Sie hier mehr.


Alenka Korenjak

Funktion:
Projektleiterin, ProstoRož

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Als ausgebildete Architektin hat sie Erfahrung in der Gestaltung von Projekten im öffentlichen Raum, bei denen die sektorübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Bewohnern eine entscheidende Rolle spielt. Sie ist Expertin für architektonische Planung und Detaillierung und verfügt über Kenntnisse in rechtlichen Fragen zu temporärer Nutzung, Intervents im öffentlichen Raum, Beteiligung, Bau- und Nutzungsgenehmigungen. Sie ist der Meinung, dass der Kultursektor bereits Wege gefunden hat, Verbindungen zwischen Einwohnern und Entscheidungsträgern zu schaffen. Sie glaubt auch an eine respektvolle Rolle des Architekten, in der er auf die alltäglichen Bedürfnisse der Menschen achtet, kreative Lösungen anbietet und gleichzeitig die Lebensqualität verbessert.

Erfahren Sie hier mehr.


DI Josef Lueger

Funktion:
Inhaber und Geschäftsführer von josef raumrezepte

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Josef arbeitet als ausgebildeter Raumplaner in der Objekt-, und Unternehmensberatung, in der Quartiers- und Stadtteilentwicklung sowie Stadt- und Regionalplanung an der strategischen Ausrichtung. Die Entwicklung der Identität geplanter Räume ist ein zentraler Schlüssel Leitbilder wie auch Brandings und integrierte Kommunikationskonzepte.

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Eva Michlits, MAS, MBA

Funktion:
Senior Beraterin bei clavis Kommunikationsberatung in Wien


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Strategische Kommunikation, Kommunikationscontrolling, Digitalisierung in der Kommunikation/ Digitalisierung der Kommunikation

Erfahren Sie hier mehr.


Dipl. Ing. Volkmar Pamer

Funktion:
Architekt und Stadtplaner, Zielgebietskoordinator für das Stadtentwicklungsgebiet Liesing Mitte, Stadtplanung Wien, Magistratsabteilung 21 A


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Stadterweiterung, Integration neuer Stadtquartiere in bestehende Strukturen, multifunktionelle und intensive Raum- und Bodennutzung mit dem Fokus auf Identitäten, Verbindungen, kritischen Massen, Kommunikation und Prozessen. 

Erfahren Sie hier mehr.


Johannes Riegler, MA

Funktion:
JPI Urban Europe - Stakeholder Involvement Officer

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Responsible for stakeholder involvement (representatives from public urban authorities, NGOs, business, grassroot organisations, civil society, etc.) in the Joint Programming Initiative Urban Europe (www.jpi-urbaneurope.eu).As such, his main responsibility is bringing the expertise and knowledge of local urban actors into strategic development processes of a European research and innovation programme on urban sustainability. 

Erfahren Sie hier mehr


Dipl.-Ing. Marc Michael Seebacher, MA

Funktion:
Referent in der Abteilung 17 – Landes- und Regionalentwicklung, Referat Landesplanung und Regionalentwicklung, Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Überörtliche Raumordnung (Landes- und Regionalplanung), Landes- und Regionalentwicklung, Raumbeobachtung und -monitoring, Planungsgrundlagen

Erfahren Sie hier mehr.


Verena Seethaler-Steidl, MA

Funktion:
Projektleitung „Smart Mobility“ beim VVV (Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH)

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Entwicklung & Umsetzung neuer Mobilitätsangebote im Rahmen der Vorarlberger Mobilitätskarte VMOBIL Card inkl. technischer Spezifikationen; Multimodalität; Shared Mobility; Mobility-as-a-Service; Mobilität & Raumordnung


MMag.a Elisabeth Stix

Funktion:
Projektleiterin bei Rosinak & Partner ZT GmbH 


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Raumentwicklung, Raumplanung, Regionalentwicklung, Evaluationen, Prozessbegleitung, Moderation und Organisationsentwicklung

Erfahren Sie hier mehr.

 

 


Georg Trimmel, BA, MA, MA

Funktion:
Geschäftsführer, Amstetten Marketing GmbH


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Stadt- und Regionalentwicklung, Standortmarketing (Wohnstandortmarketing, Betriebsstandort-
marketing, Tourismusmarketing, Citymarketing), Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation,
Abwicklung von EU-Förderprojekten, Eventmanagement & Eventmarketing, Stadt-Umland Management

Erfahren Sie hier mehr.


Dr.in Brigitte Vettori

Funktion:
Initiatorin und Leiterin der Stadtinitiative „space and place“

Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Brigitte Vettori ist Kultur- und Sozialanthropologin. Sie engagierte sich jahrelang in der  Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe, während sie zeitgleich als Organisationsanthropologin Forschungen im Bereich der NGO-Intervention und Interaktion, sowie der Medienkritik unternahm. Im Bereich Stadtarbeit & Stadtforschung setzt sie diese Verbindung von Theorie und Praxis fort: Seit drei Jahren erforscht sie das Potential der Wiener Wohnstraße und engagiert sich gemeinsam mit Partnern und Expert*innen im Bereich Geografie, Architektur, Urban Studies, Kunst und Kommunikation für die Öffnung von Wohnstraßen für Menschen. Das Kuratieren von partizipativen Kunst- und Kulturprojekten ist inhärenter Teil ihrer Arbeit.
Urban Anthropology, Place Making, Tactical Urbanism, Culture Talk, Anthropology of Organisations

Erfahren Sie hier mehr.


Mag. Maria Luzia Wagner

Funktion:
Gesundheitsplanerin
Stellvertretende Leiterin Abteilung Planung des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds, Mitarbeiterin Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Gesundheit und Soziales.


Arbeits- bzw. Forschungsschwerpunkte:
Gesundheitsplanung, Regionale Strukturplanung, Geoinformationssysteme, Datenmanagement, Versorgungsforschung.

Erfahren Sie hier mehr.